Archiv 2014

Vielen Dank all‘ unseren Wegbegleitern und Bienen-Interessierten des vergangenen Jahres 2014! Hier geht’s zu unserem Transparenzbericht (Jahresbericht) 2014.

Chronologische Reihenfolge der Termine, beginnend mit der letzten öffentlichen Veranstaltung:

5. Imker-Mitmach-Markt 2014

Kleiner MarktstandKinder beim Fackeln anfertigenAnlass? Don Boscoo Weihnachtsmarkt mit Kunst und Handwerk
Wo? St. Josefsheim, Jakobsplatz 15, 96049 BAMBERG – die Initiative „Bienen-leben-in-Bamberg.de“ mit der „Bamberger Schulbiene findet ihr im Kinderhort Boscolino (rechts vom Hauptgebäude)
Wann? Traditionell am 3. Adventswochenende
Sa., 13. Dezember 2014 | 13.30 – 20.00 Uhr
So., 14. Dezember 2014 | 11.00 – 18.00 Uhr (der übrige Weihnachtsmarkt bis 19 Uhr geöffnet!)
Was? Heiße Honiggetränke, Honigprodukte, Informationen rund um Bienen, Honig, Imkerei sowie Basteln (heuer waren es Bienenwachsfackeln!), Rätsel- und Malspaß für Groß und Klein.
[Bericht]

BAmbrosiustag am Tag des Honigs 2014

Lebkuchen vom FraunholzAnlass? Internationaler Tag des Honigs, Tag der Bischofsweihe des Hl. Ambrosius, Schutzpatron der Bienen, Imker, Lebküchner, Wachszieher und des Lernens
Wo? Obstmarkt 10 (3. Stock), 96047 BAMBERG
Wann? Traditionell am Tag des Honigs (Namenstag des Hl. Ambrosius)
So., 7. Dezember 2014 | 15.00 – 18.00 Uhr
Was? Gemütlicher, literarisch-kullinarischer Adventskaffee

  • mit Original Nürnberger Lebkuchen von Fraunholz (glutenfrei)
  • selbstgebackene Zimtsterne (glutenfrei und vegan)
  • Kleine literarische Kostprobe von Apollonia Mellifera
  • „Von-ganzem-Herzen“-Beiträge von unseren Gästen (freiwillig)

[Bericht]

„Was machen die Bienen im Winter?“ am Tag der offenen Gärtnereien

Bienenpatin Carmen Dechant an ihrer Bienenpatenbeute

Flyer zum Tag der offenen Gärtnereien in Bamberg 2014Anlass? Bamberger „Tag der offenen Gärtnereien“
Wo? Hofstadt-Gärtnerei Dechant, Heiliggrabstraße 37a, BAMBERG
Wann? Traditionell im April, heuer erstmalig im Herbst
So., 28. September 2014 | 11 – 17 Uhr (Hofstadt-Gärtnerei geöffnet ab 10 Uhr)
Was? Infos zum Anfassen und Mitmach-Rätsel für Groß und Klein über Bienen-Honig-Imkerei. Außerdem am Stand: die “Bamberger Schulbiene”. [Gesamtprogramm]
Kosten? Keine. Wir freuten uns jedoch über Spenden für das Projekt „Bamberger Schulbiene“
[Bericht]

Seminar zur Bioimkerei

Anlass? Für Imker, die die Zertifizierung als Biobetrieb erwägen und für Anfänger mit Grundkenntnissen, die die Ausrichtung ihrer Imkerei frühzeitig anpassen möchten
Wer? Fachzentrum Bienen der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Zusammenarbeit mit der Öko – Akademie Bamberg und Kreisimkerverein Forchheim
Referenten: Dr. Stefan Berg, Dr. Ingird Illies, N.N.
Wo? Pretzfeld, Lehrbienenstand Lützelsdorf des Kreisimkerverbandes Forschheim
Wann? Do., 25. September 2014 | 18 – 21 Uhr
Was? Unterschiede zwischen konventioneller Imkerei und Bioimkerei | Anforderungen der EU-Ökoverordnung und der Bioverbände | Umstellung eines konventionellen Betriebes auf einen Biobetrieb | Vermarktung von Bioprodukten
Kosten? keine
Weitere Informationen? [PDF-Programm] [Bericht]

Am Rößleinsweg Richtung Altenburg, Bamberg2. Bamberger Schulbienen-Benefiz-Radtour 2014 (Prädikat “Kultürla-Veranstaltung”)

Anlass? Internationaler Tag zum Schutz der Bienen
Wer? mit unseren Kooperationspartnern „Kultürla e. V.“ (Gestalterkreis Bienen-Honig-Imkerei) und dem Bürgerverein Bamberg-Mitte e. V.
Wo? Bamberg
Wann? Traditionell am 14. September
So., 14. September 2014 | 10.00 – 15.00 Uhr
Was? Vier Bienenstandorte unseres „Bamberger Lagenhonigs“ per Rad erleben. Mit kurzen Vorträgen und kleinen Überraschungen an den Standorten, Einkehrmöglichkeit sowie regionalem Einkaufen auf dem Zwiebetreterfest (Böhmerwiese).
Tourdaten: 19,5 km [zur Route auf Google-Karte]
Stationen: Villa Dessauer (Treffpunkt im Garten, Hainstr. 4a), Buger Wiesen, Wildensorg-Rinnersteig, Gärtnerstadt-Heiliggrab (Hofstadt-Gärtnerei Dechant, Heiliggrabstr. 37a mit Bienenpatin Carmen Dechant), Böhmerwiese (beim Zwiebeltreterfest von Bienenpatin Sabine Gründler, Heiliggrabstraße 57) und im Nachklapp, wer möchte einen Abstecher zum künfigen Standort der Bienen-InfoWabe im Süden der Erba-Insel (mit Gründungsfest Interkultureller Garten)
Kosten? Freiwillige Startgebühr vor Ort. Die Spenden fließen in das Projekt „Bienen-InfoWabe“. Spendenvorschlag: € 15,- als Familienpauschale bis 3 Kinder | € 10,- pro Erwachsenen | € 5,- pro zusätzliches Kind bis 16 Jahre.
[Bericht]

Bamberger Lagenhonig – regionales Urprodukt & mehr!

Anlass? Aktionstag der Stadt Bamberg zum „Tag der Umwelt“
Wo? Bamberg, Michelsberger Terassen
Wann? Sa., 26. Juli 2014 | 10 bis ca. 15.00 Uhr 
Was? Informationen und Kostproben zur neuen Ernte des Bamberger Lagenhonigs, der mehr ist als „nur“ Honig. Sein Geheimnis sind die interessanten Standorte im Stadtgebiet Bambergs, die durch die Stadt Bamberg und seine Bürger besonders unterstützt werden. Denn nur vereint lassen sich die Bienen bzw. deren Bestäubungsleistung unserer traditionsreichen Gärtnerstadt erhalten. Die Kostproben sind auf glutenfreien und veganen Baguettes erhältlich. Für Kinder gibt es ein kleines Heftchen über die „Wunderwelt der Bienen“, herausgegeben vom DIB, Deutscher Imkerbund.
[Bericht]

“Wie kommt der Honig ins Glas?” – Schleudertage 2014

HonigwabeAnlass? Honigschleudertage bei Bienen-leben-in-Bamberg.de
Wann? Voraussichtliche Termine je nach Wetterlage (bei Starkregen neuer Termin):

Sa., 12. Juli  | 10 – ca. 16.00 Uhr (barrierefrei) [Bericht]
Wabenentnahme: Villa Dessauer (Jungfernernte!)

So., 13. Juli  | 10 – ca. 16 Uhr [Bericht Teil 1 | Teil 2]
Wabenentnahme: Buger Wiesen

So., 20. Juli  | 10 – ca. 16 Uhr [Berichte Teil 1 … hautnah | Teil 2 … begreifbar | Teil 3…eindrücklich | Teil 4: … erfüllend]
Wabenentnahme: Buger Wiesen

So., 27. Juli  | 10 – ca. 16 Uhr [Bericht Lola … Teil 1 / weitere Berichte folgen]
Wabenentnahme: Wildensorg

Was? Entnahme der Honigwaben an unseren Standorten des Bamberger Lagenhonigs. Anschließender Mittagsimbiss. Entdeckeln, Schleudern, Abfüllen. Einkaufsmöglichkeit von Honigprodukten am Obstmarkt 10 (3. Stock), bzw. am 12.07. am Schillerplatz 9, Schutzgemeinschaft Alt-Bamberg.
Alle Teilnehmenden durften (weil die Ernte leider so gering ausfiel) statt zwei nur ein 250g-Glas ihres selbstgeschleuderten Honigs mit nach Hause nehmen. Doch beim Schleudern geschleckt haben wir alle mindestens noch mal eins! 😉 Außerdem gibt’s eine Fotodokumentation zu diesem wunderbaren Erlebnistag!

Für wen? Unsere Bienenpat(inn)en mit Anhang sowie Gäste, die sich via Doodle-Kalender bis 7.7. anmelden. Maximal 8 Personen möglich.
Kosten? Freiwillige Spende vor Ort. Von den Spenden finanzieren wir die anfallenden Kosten des Tages (Car-Sharing, Mittagessen, Getränke …), der Rest fließt in die Arbeit der Bamberger Schulbiene.
Unser Vorschlag: € 15,- als Familienpauschale 2 Erw. und bis 3 Kinder |  € 10,- pro Erwachsenen | € 5,- pro (zusätzliches) Kind bis 16 Jahre. Bienenpat(inn)en kostenlos.

Exkursion nach Veitshöchheim zum „Tag der offenen Türe / Erlebnistag“

Kunstvoller Heckenschnitt im Hofgarten VeitshöchheimAnlass? Bundesweite Aktionen zu Garten, Wein, Bienen und Honig am „Tag der deutschen Imkerei“
Wo? „Tag der offenen Türe“ im Fachzentrum Bienen der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, An der Steige 14, 97209 Veitshöchheim
Wann? So., 06. Juli 2014 | 8.25 Uhr Treffen in der Haupthalle DB Bamberg, Abfahrt 8.40 Uhr)
Was? Auf dem Weg zum Fachzentrum Bienen besichtigen wir den Veitshöchheimer Hofgarten (Rokoko-Garten).
Weitere Info? Programm. Wir peilen eine verbilligte DB-Gruppenfahrt an.
Kosten? Fahrtkosten je nach Tarif; Eintritt in Veitshöchheim frei

Preisausschreiben „Connys Patenbeutengeheimnis“

Ilona Munique, Reinhold Burger mit © Bienenpatenbeute von Conny KoppConny Kopps bemalte Bienenwohnung besteht aus vier einzelnen, durchgängig bemalten Kästen. Diese können vertikal untereinander ausgetauscht werden. Sie können ein weiteres Mal um 180° um die eigene vertikale Achse gedreht werden.

Frage: Wie viele Kombinationen sind im Höchstfall möglich? Eine Antwort war richtig.

16 oder 48 oder 256 oder 384 (richtig) oder 786

Einsendeschluss war der 09.06.2014. Alle Informationen und Teilnahmebedingungen hier.

Die Imkerei – Uraltes Handwerk und modernes Hobby

Restliche Bienen aus Schwarmfangkasten in Zarge einkehrenAnlass? VHS-Führung (für Jugendliche und Erwachsene)
Wo? Am Tempelchen an der Wildensorger Straße/ Ecke Rinnersteig (Nähe Bushaltestelle Linie 910, Wildensorger Straße)
Wann? 17.05.2014  Zusatztermin ohne VHS-Anmeldung am Sa., 31.05.2014 9.30 – 11.30 Uhr
Was? Sie interessieren sich für Bienen, Honig oder Imkerei? Sie haben einen Garten und brauchen die wertvollen Bestäubungsleisterinnen für eine reichliche Obst-, Beeren- und Gemüseernte? Gewinnen Sie mit uns einen direkten Einblick in das spannende und für unsere Natur überaus wertvolle Hobby der Imkerei.
Sie lernen Bienen aus einem völlig neuen Blickwinkel kennen. Erfahren Sie, welche Ausstattung fürs Imkern notwendig, aber auch überflüssig ist. Gehen Sie mit uns gedanklich durch den Rhythmus der Jahreszeiten und lernen Sie, mit den Augen einer Biene zu sehen. Beobachten Sie das Volk bei ihrer wertvollen Arbeit, dem Sammeln und Einlagern von Pollen und Nektar, dem Brutgeschäft und Wabenbau. Entdecken Sie die Königin an der geöffneten Beute (Bienenwohnung), ohne die ein Bienenvolk nicht denkbar ist. Schnell werden Sie Arbeitsbiene, Drohn und Königin an einer Schaufensterbeute unterscheiden lernen.
In alten Zeiten unter Lebensgefahr aus Wäldern geerntet und so wertvoll, dass man Honig zu recht als „flüssiges Gold“ bezeichnete, erfährt die natürliche und heilkräftige Süße eine kleine Renaissance.Die kleine „Landwirtschaft ohne Grund und Boden“ kann jedermann betreiben. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sind notwendig. Kostproben sind im Preis inbegriffen.
Kosten? Keine – unser Spendenvorschlag: € 8,80
Weitere Info? Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sind notwendig. Der Preis (inklusiv Kostproben) gilt pro Person. [Bericht]

Wie geht es euren Völkern im Mai? Fiel aus wg. ungünstiger Witterung!

Anlass? Arbeiten an den Patenbienen: Tour zur Ablegerbildung
Wo? Treffpunkt 10.00 Uhr Villa Dessauer (Garten); weiter geht’s über REWE-Rudel (Würzburger Straße) – Wildensorg-Rinnersteig – Buger Wiesen – Erba-Insel (Fünferlessteg). Für den genauen Ablauf bitte Kontakt aufnehmen!
Wann? So., 11.05.2014 | 10.00 – 15.00 Uhr als Gesamttour, kann gekürzt werden!
Was? Ablegerbildung. Die Geburt von neuen Völkern live erleben
Kosten? Gegen Spende; Für unsere Bienenpat(inn)en kostenlos!

Mini-Vernissage „Connys Patenbeuten-Geheimnis“

Ausschnitt von Bienenbeutenbemalung Conny Kopp

Anlass? Bienenpatenschaft von Conny Kopp
Wo? Gbr „Malort“ Bamberg, Kapuzinerstraße 30
Wann? Fr., 09.05.2014 | 14.00 – 15.00 Uhr
Was? Die Besiegelung der Bienenpatenschaft von Conny Kopp geht einher mit einem besonderem Geschenk, welches die Patin uns, der Kunst und der Natur machen möchte. Wir lüfteten das Beutengeheimnis bei Kaffee und Sekt und feierten die 15. Patenschaft!
Kosten? Keine
Weitere Informationen? via Malort Bamberg [Bericht]

„Wie Bienen leben und woher der Honig kommt“

Anlass? VHS-Mutter-Kind-Führung (ab 8 J.)
Wo? Treffpunkt Wildensorg-Mitte an der Bushaltestelle
Wann? Sa., 03.05.2014, 9.30 – 11.30 Uhr
Was? Was holen sich die fleißigen Bienen, wenn sie in der Natur herum schwirren? Honig ist es jedenfalls nicht! Doch was dann? Auf dem Wald- und Wiesenweg zum Lehrbienenstand (800 m) lernen wir, „mit den Augen einer Biene“ zu sehen. Wir betrachten durch eine Becherlupe genauer, was ihr an den Blüten so gefällt. Mit Bestimmungsbüchern finden wir heraus, wie die Lieblingsblüten der Bienen heißen.
Durch ein Schaufenster kannst du dann die Bienen bewundern. Die kleinen sind die Arbeitsbienen, die großen die Drohnen. Wer ist wer? Und findest du die Königin? Nachdem du dich an das Gewusel gewöhnt hast, gehen wir in einen Obstbaumgarten zu den richtigen Wohnungen der Bienen. Dort ziehen wir eine Bienenwabe heraus. Du kannst ganz nahe herangehen und die Bienen sogar streicheln, wenn du willst.
Die Wabe darfst du selber halten und daraus naschen, wenn schon Honig eingelagert ist. Außerdem bringen wir ein paar Gläser Honig mit, damit ihr bei unserem Picknick verschiedene Sorten probieren könnt.
Kosten? € 6,40
Weitere Info? Anmeldung erfolgte über die VHS Bamberg an. Wegen sehr kaltem Wetter konnte das Bienenschaufenster nicht zum Einsatz gebracht werden. Wir riskierten aber dennoch einen Blick in die offene Beute.
[Bericht]

Wie geht es euren Völkern im März?

Anlass? Arbeiten an den Patenbienen
Wo? Gärtnerstadt/Heiliggrab und Inselstadt/Villa Dessauer
Wann? Sa., 15.03.2014
10.00 Uhr
in der Hofstadtgärtnerei Dechant, Heiliggrabstr. 37a
11.00 Uhr im Garten der Stadtgalerie Villa Dessauer, Hainstr. 4a
Was? Futterkontrolle und Brutraumerweiterung
Kosten? Gegen Spende; Für unsere Bienenpat(inn)en kostenlos!

Fahrt zum Veitshöchheimer Imkerforum 2014

Anlass? Veitshöchheimer Imkerforum des Fachzentrums für Bienenkunde und seines Freundeskreises
Wo? Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, Fachzentrum Bienen, An der Steige 15, 97209 Veitshöchheim
Wann? Sa., 1. Februar 2014, Abfahrt 9.25 Uhr ab Bamberg Hauptbahnhof mit dem Regionalexpress; Rückfahrt 16.57 Uhr ab Veitshöchheim, Kirchplatz.
Kosten? Wir lösen ein „Schönes-Wochenende-Ticket“ (bis zu 5 Personen = € 44,-). Das Forum selbst ist kostenfrei
Weitere Infos? Veitshöchheimer Imkerforum der Freunde des Fachzentrums Bienen e. V.  Programm-Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.