Lage „Inselstadt / Weide“

Bamberger Lagenhonig, Lage "Inselstadt / Weide"Bamberger Lagenhonig
„Inselstadt / Weide“

Ernte 30.07.2017: Neue Ernte ab sofort erhältlich!

[Bericht Ernte] | Verarbeitung]
[Video zu Ernte und Verarbeitung]

Beutenstandort und 3-km-Sammelbereich: Im Distrikt Inselstadt, im Garten von Gabriele Loskarn und in Sichtweite der Bamberger Konzerthalle.

4490-Gabi-Loskarn-imkertFlora: Linden an der Weide, Obstbäume, Stauden und Blumen der umliegenden Gärten an der Weide und Schiffbauplatz, Kastanien und weitere Stadtbäume im mittleren Inselgebiet, möglicherweise auch Kornelkirschen aus den Michelsberger Terassen, ganz sicher aber aus dem Garten von Bienenpatin Gabriele Loskarn selbst sowie Salweiden an der Regnitz entlang.

Konstistenz und Geschmack: weich fließend, blumiger Duft, feine Süße, mild, malzig, vanillig bei leicht scharfem Abgang (2017)

Logo Regionalsiegel "Region Bamberg – weil's ich überzeugt!"Besonders erwähnenswert: Anschauungsbeute der Bamberger Schulbiene, an der Kinder der innerstädtischen Schulen das Bienen- und Imkerleben erfahren können.

Sie erhalten ein heimisches Produkt unter dem Regionalsiegel „Region Bamberg – weil’s mich überzeugt!“

Weitere Standorte des “Bamberger Lagenhonigs”

  1. Lage “Wildensorg / Rinnersteig” (derzeit nicht bewirtschaftet)
  2. Lage “Buger Wiesen”
  3. Lage “Gärtnerstadt / Heilggrab”
  4. Lage “Inselstadt / Villa Dessauer”
  5. Lage “Inselstadt / Weide” (diese Seite)
  6. Lage “Inselstadt / Schiffbauplatz”
  7. Lage “Erba-Insel / Fünferlessteg”
  8. Lage “Berggebiet / Hohes Kreuz” 
  9. Lage „Berggebiet / Sternwarte”

* Was bedeutet: “Jungfern-Ernte”? Es ist der erste ertragsreife Honig eines neuen Volkes, welches im vorangegangenen Jahr als Ableger aus einem vollentwickelten Volk gebildet wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.