Schulbienen-Tagebuch

Diese Seite führt ausschließlich die Aktivitäten im Rahmen der „Bamberger Schulbiene“ auf. Termine und Berichte über weitere Aktionen der Initiative Bienen-leben-in-Bamberg.de“ finden Sie unter „Home“ und unter „Aktivitäten und Termine“.

2017

Unterricht in der Bienen-InfoWabe ist möglich von Ostern bis Juli. Ein zusätzlicher Lehrbienenstandsbesuch (also mit Anschauung echter Bienen) kann grundsätzlich nur von Ende April bis Mitte Juli  (Außentemperatur ab ca. 12° C und regenfrei) erfolgen.

Geplant 05.09.2017: Vortrag „Bienendemokratie“ für Imkerverein Verden e. V.

Gruppenbild vor Bienen-InfoWabe12.07.2017: Vortrag / Führung zu „außerschulischer Lernraum zur nachhaltigen Umwelterziehung“ für Delegation aus China (Zhejiang) um Prof. Chen Xiaoping und den Projektpartnern Hanns-Seidel-Stiftung und Universität Bamberg, in der BIWa

Am Lehrbienenstand, Honig naschen04.07.2017: Jahresübergreifender Kurs (1.-4. Klasse) im Rahmen des Kursangebots des Fördervereins der Grundschule Bamberg-Gaustadt, in der BIWa

29.06.2017: Führung für Tagesklinik des Klinikum Bamberg (Sozialstiftung), in der BIWa

Elke Fichtner, Frau Kammerer, Reinhold Burger und die Bamberger Schulbiene26.06.2017: Unterricht für Kilian-Grundschule Scheßlitz, Klasse 3a und 3b im Buch + Medienhaus Hübscher, Hallstadt

Am Lehrbienenstand23.06.2017: Jahrgangsübergreifender Kurs (2.+3. Klasse) im Rahmen des Kursangebots des Fördervereins der Hainschule Bamberg, in der BIWa

Gruppenbild der Grundschule Frensdorf-Pettstadt an der Bienen-InfoWabe20.06.2017: Unterricht für Grund- und Mittelschule Frensdorf-Pettstadt, Klasse 3b Pettstadt, im Rahmen des REWE-Sponsorings der Bienen-InfoWabe (REWE Fröhlich, Bamberg-An-der-Breitenau), in der BIWa

Anschauungsobjekt "Schaufensterbeute"13.06.2017: Vortrag für Lehramtsanwärter/innen für Grund- und Mittelschulen zur Seminareinheit „Biene und Didaktik der Naturwissenschaften“ der Universität Bamberg, in der BIWa

Wirtschaftsschüler am Wildbienenhotel am Bienenweg 124.05.2017: Projekt „Wildbienenhotel“ der Klasse 10f der Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule Bamberg, an der BIWa

ilian-Grundschule Scheßlitz, Klasse 2a+2b, am 23.05.2017 in Bamberg, Bienen-InfoWabe23.05.2017: Unterricht Grundschule Scheßlitz, 2x 2. Klasse, im Rahmen des REWE-Sponsorings der Bienen-InfoWabe (REWE Supermarkt Scheßlitz, Yvonne Hoh)

Bienenvortrag BLIB im Kreislehrgarten Oberhaid21.05.2017: Vortrag „Was Sie schon immer über Bienen wissen wollten“ für Obst- und Gartenbauverein Oberhaid, im Kreislehrgarten Oberhaid

Bienenvortrag der Bamberger Schulbiene, anlässl. "40 Jahre Bürgerverein Süd-West e. V. in Bamberg, Klemens-Fink-Zentrum20.05.2017: Vortrag „Bienen und Engagement“ zur 40-Jahr-Feier des Bürgervereins Süd-West e. V. in Bamberg, „Klemens-Fink-Zentrum“

Bienenführung in der Hofstadt-Gärtnerei Dechant08.05.2017: Exkursion mit Gesundheitsaspekten des Honigs für die Landesjustizkasse, Bienenstandort Heilig-Grab (Hofstadt-Gärtnerei Dechant)

04.05.2017: Führung „Bienen“ für Tagesklinik des Klinikums Bamberg (Sozialstiftung), in der BIWa

Gruppenbild des Katholischen Frauenbunds Gerach an der Bamberger Bienen-InfoWabe23.04.2017: Vortrag „Bienen“ für Deutschen Katholischen Frauenbund Baunach, Gemeinde Gerach, in der BIWa

Den Imkerhut ausprobieren20.04.2017: Unterricht Jean-Paul-KiTa Bamberg (Klasse 1-4), in der BIWa

25.01.2017: Übergabe des Preises des StMELF „Imker fördern, qualifizieren und motivieren“ an Bienen-leben-in-Bamberg.de, in München

Staatsminister Dr. Helmut Brunner, Ilona Munique, Reinhold Burger bei der Urkundenübergabe zur Imkernachwuchsförderung (StMELF)

2016

21.11.2016: 1. Preis „Zukunftspreis 2016“ der Sparda-Stiftung Nürnberg an die Bamberger Schulbiene, in Nürnberg

Spardabank Zukunfstpreis 2016 an Bamberger Schulbiene

Zukunftspreis 2016 der Sparda-Stiftung Nürnberg an Bamberger Schulbiene (Reinhold Burger und Ilona Munique) am 21.11.2016. | Foto © martinrehm.com

28.10.2016: Hilfe beim W-Seminar eines Schülers des Dientzenhofer Gymnasiums Bamberg zum Thema Bienen, in der BIWA

26.07.2016: Führung für die Staatliche Berufsschule III Bamberg und Flüchtlinge in Kooperation mit dem Interkulturellen Garten Bamberg e. V., in der BIWa

25.07.2016: Honigverarbeitung mit Einzelunterricht für Astronomiestudenten der Sternwarte, im Obstmarkt 10

Professor Drechsel kehrt Bienen ab22.07.2016: Lehrbienenstandführung für die Astronomiestudierenden der Sternwarte, an der Sternwarte

Honig schlecken am Lehrbienenstand im Erba-Park Bamberg21.07.2016: Aktionstag für 4. Klasse Grundschule Stegaurach, organisiert vom BUND Naturschutz in Bayern e. V., in der BIWa

18.07.2016: Projekttag für die 7. Kl. Heidelsteigschule in Kooperation mit Christiane Hartleitner, in der BIWa

Schüler am Lehrbienenstand im Erba-Park Bamberg05.07.2016: Unterricht 1.-4. Klasse im Rahmen des Kursangebots des Fördervereins der Hainschule Bamberg, in der BIWa

Gruppenfoto für die Gundelsheimer Schulklasse 3b,05.07.2016: Unterricht Klasse 1c der Lichteneicheschule Bamberg, in der BIWa

Gruppenbild 7. Klasse Maria-Ward-Realschule Bamberg30.06.2016: Aktionstag für 7. Klasse Maria-Ward-Realschule Bamberg, organisiert vom BUND Naturschutz in Bayern e. V., in der BIWa

Schaufensterbeute der Bamberger Schulbiene mit der Gundelsheimer Schulklasse 3b24.06.2016: Unterricht für die Klassen 3a und 3b im Rahmen des Wandertags der Michael-Arneth-Schule, Grundschule Gundelsheim, in der BIWa

Gruppenfoto zum Schulbienenunterricht für die Lichteneiche-Klasse 1b23.06.2016: Unterricht Klasse 1b und Klasse 1a Lichteneicheschule Bamberg, in der BIWa

09.06.2016: Klinikum Bamberg, Tagesklinik, in der BIWa

Eine volle Honigwabe wird herumgereicht09.06.2016: Unterricht für die 2. Klasse der Reckendorfer Grundschule anlässlich des Nachhaltigkeitstags der Stadtbücherei Baunach, in Baunach

Luitpoldschule Bamberg, Ethikgruppe zu Gast in der Bienen-InfoWabe01.06.2016: Prämiere! Zum ersten Mal nutzen wir die Ursprungsbestimmung der Bienen-InfoWabe als grünes Klassenzimmer: Unterricht für Ethikgruppe, Jahrgangsstufen 1-4 der Luitpoldschule Bamberg

21.04.2016: Unterricht für die 2b und 2a der Grundschule Baunach anlässlich des Nachhaltigkeitstag der Stadtbücherei Baunach, in Baunach

Tafel zum Saisonstart der BIWa27.03.2016: Saison-Start der Bienen-InfoWabe mit Gottesdienst und „Tag der offenen Tür“.

Traubenbildung wie die Bienen03.02.2016: Das neue Klassenzimmer im Erba-Park, die Bienen-InfoWabe, ist fertig eingedeckt!

28.01.2015: Unterricht für die Wunderburgschule, Klassen 2a und 2b, in der Wunderburg

2015

Die Bienen-InfoWabe im ERBA-Park Bamberg am EröffnungstagWinterpause.

28.10.2015: Bericht zur Klassensatzspende „Die Erforschung der Bienenwelt“ der Audi-Umweltstiftung.

16.10.2015: Bericht über die Klassensatzspende „Makrokosmos Honigbiene“ der HEG, Honigerzeugergemeinschaft Süddeutschland w. V.

Weihe der Bienen-InfoWabe am 20.09.2015

Die Weihe der Bienen-InfoWabe durch Pfarrer Mathias Spaeter und Pfarrer Solomon Sahayaraj anlässlich der Eröffnung am 20.09.2015

20.09.2015: Eröffnungsfeier (Festakt) und Einweihungsfeier [Erstes Dankeschön | Eröffnung/Festakt | Einweihungsfeier]

September und Oktober 2015: Bau der Bienen-InfoWabe [viele Berichte, hier die Übersicht dazu]

Gruppenbild mit Raab-Bauleuten und Initiatoren BLIBAugust-Pause: Die Bamberger Schulbiene begleitet den Bau der Bienen-InfoWabe und bereitet die Einweihungsfeier der Bienen-InfoWabe für den 20.09.2015 vor.

Bienenzeichnung von Jessica02.08.2015: Honigschleudertag der Lage „Wildensorg“ regt bei der 8-jährigen Jessica die Kreativität an. [Bericht Teil 1: „Die Ernte“. Bericht Teil 2: „Die Verarbeitung“].

Zeichnung von Tonia, Bienen und Pferde26.07.2015: Honigschleudertag der Lage „Buger Wiesen“. Mit uns dabei vier Kinder (5, 9, 10, 11 Jahre alt). die jetzt ganz genau wissen, woher der Honig kommt. Und wohin er geht – nämlich in Leckerschlecker-Mäulchen, und ein bisschen ‚was darf ins Glas. [Bericht Teil 1 „Die Ernte“ | Bericht Teil 2 „Honigverarbeiten“]

Studierende beim Honigernten22.07.2015: Honig ernten mit 15 Studierenden und ihres Professors, Dr. Horst Drechsel an der Dr. Karl-Remeis-Sternwarte.

Fragetafel der 1b, Lichteneiche-Schule Memmelsdorf22.07.2015: Nachhaltigkeits-Unterricht anlässlich der Abholung unseres Medienrucksacks in den Klassen 1b und 1a mit vielen Fragen und Antworten der wissbegierigen Schüler/innen. [Bericht 1b | Bericht 1b – Lernplakate | Bericht 1a]

Lola und ihr besonderer Kindergartenabschiedstag17.07.2015: Lola, die Enkelin unserer Bienenpatin Gabriele Loskarn, darf sich zum Abschluss ihres Kindergartenzeit etwas Besonderes wünschen. Sie wählt einen Schulbienen-Unterricht, den wir (ausnahmsweise) für die Evangelische Kindertagesstätte durchführten.

Zur Geschichte der Imkerei11.07.2015: Die 9-jährige Hannah hat im Dezember Geburtstag. Daher feiert sie ihn lieber im Sommer. Zusammen mit ihren Freundinnen und der Bamberger Schulbiene bei den Sternwart-Bienen, deren erster Kindergruppenbesuch es zugleich ist.

11.07.2015: Wie ist der Stand zu unserem grünen Klassenzimmer, der Bienen-InfoWabe? Am „Tag der Umwelt“ boten wir eine Führung dazu an.

Bienenfragen auf Zeichnung Lichteneicheschule 1c07.07.2015: Und zum dritten … Schulbienen-Unterricht nun auch für die Klasse 1a (Monika Heller) der Grundschule Lichteneiche, Memmelsdorf. Ihre lustige Frage: „Können Hummeln pupsen?“ Na?! Wer weiß es?

3906-Bienenfragen-Lichteneicheschule-1c07.07.2015: Nachhaltigkeits-Besuch in der 1c der Lichteneiche-Schule in Memmelsdorf. Wir stellen uns sämtlicher Fragen – die wichtigste beantworten wir in einem eigenen Blogbeitrag: „Was kann ich als Erstklässler für die Bienen tun?“ und alle weiteren 12 Fragen/Antworten hier in diesem Blogbeitrag.

3486-Herzlich-Willkommen-Tafel16.06.2015: Schulbienen-Unterricht für die Klasse 1c (Frau Fehringer) und im Anschluss für die 1b (Frau Wittko) der Grundschule Lichteneiche, Memmelsdorf.

Fröhlicher Spatenstich zur Bienen-InfoWabe14.06.2015: Spatenstich mit geladenen Gästen für unser neues Informations- und Bildungszentrum, die Bienen-InfoWabe, im ERBA-Park.

Verabschiedung von Bienen-AG und Übergabe an Imker Hartmann11.06.2015: Abschied von der Bienen-AG des Kaiser-Heinrich-Gymnasiums Bamberg mit Übergabe der Bienenvölker an die Nachfolger. Es war eine super Zeit mit euch!

Pfingstferien

In sicherer Entfernung vor dem Bienenstock15.05.2015: Schulbienen-Unterricht für die Klasse 1b der Gangolf-Grundschule, mit Klassenleiterin Judith Endres und Rektor Norbert Bocksch. Theorie in der Gärtnerei Neubauer, Bienendirektkontak in der Hofstadtgärtnerei bei Bienenpatin Carmen Dechant – beide Heiliggrabstraße. Vielen Dank für die Gastfreundschaft!

Reinhold Burger und Ilona Munique vor dem Rathaus Bamberg06.05.2015: Bau- und Werksenat beschließt Bau der Bienen-InfoWabe einstimmig! Wir sind sehr froh und dankbar!

Enrico mit Imkerhut19.04.2015: Kaum sehen wir während unserer Imkerarbeiten ein Kind, schon müssen wir es einfangen. Zur Honigraumaufsetzung in Wildensorg konnten wir an Enrico den „Bienenvirus“ weitergeben und hoffen auf nachhaltigen Erfolg. Und einen Schulbieneneinsatz in der Kaulbergschule?

16.04.2015: Gestattungsvertrag (Nutzungsvereinbarung) für die Aufstellung der Bienen-InfoWabe mit dem Gartenamt in warme Tücher gebracht. Jetzt sind wir gespannt auf die Bausenatssitzung, stattfindend voraussichtlich am 6.5.2015.

Gabi Loskarn mit Enkel Lennart09.04.2015: Osterferien bei der Oma – und unsere Bienenpat(inn)en profitieren von einem besonderen Service, denn sie dürfen uns samt ihrer Sprößlinge beim Imkern begleiten – Gabi Loskarn hat’s genutzt.

02.04.2015: Der Förderverein zur Nachhaltigkeit der Landesgartenschau Bamberg 2012 e. V. hat beschlossen, € 2000 für die mediale Ausstattung der Bienen-InfoWabe zu spenden. Vielen Dank!

25.03.2015: Abgabe des Bauantrags der Bienen-InfoWabe, unserem künftigen Informations- und Bildungszentrum auf der Erba-Insel. Voraussichtlicher Bausenats-Termin ist am 06.05.2015. Über ein zahlreiches Erscheinen von Zuhörern würden wir uns freuen!Reinhold, Schulbienen-Maskottchen und Ilona vor dem Bauamt

Workshop Beuten bemalenWorkshop Beuten bemalen12.03.2015: Rundumprogramm: Drei Schulstunden für die Klasse 10e der Graf-Stauffenberg-Schule mit Theorie, Werk- und Basteleinlagen sowie Film [Berichte Teil 1: Imkereigrundlagen und Betriebswirtschaft | Teil 2: Workshops und Film].

Krankenhausclowns mit Glücksfee Claudia Meyer und der Schulbiene

Glücksfee Claudia Meyer mit Schulbiene und Klinikclowns

07.03.2015: Die Schulbiene auf der Gesundheitsmesse in Bamberg, eingeladen am REWE-Stand von Bienenpatin Anne Rudel bzw. unserem Großsponsor der Bienen-InfoWabe. (BerichtTV1-Video (1min: Sequenz 18:35-19:35)

Wirtschaftsschüler im Verkaufsraum der HEG, Eltmann (Foto von Wirtschaftsschule)06.03.2015: Klassenfahrt mit der 10e der Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule: Besichtigung der HEG in Eltmann und der Ausstellung „Die bunte Welt der Biene“ im Market Oberfranken, Hallstadt, finanziert u. a. von Bienenpate Daniel Schiller.

cropped-043-Schulbiene-Wunderburgschule-g.jpg

10.02.2015: Schulbienen-Unterricht in den Klassen 1a und 1b der Wunderburgschule. [Bericht der Schule und unsere Berichte Teil 1 und Teil 2]

16.01.2014: 14x Schulbienen-Unterricht, neue Lehrbienenstände und mit Hilfe großzügiger Spenden der Startschuss für ein Klassenzimmer auf der grünen Wiese, die Bienen-InfoWabe – ein wahrlich produktives Jahr für die Bamberger Schulbiene, die wiederum eines der Kern-Aktivitäten der Initiative „Bienen-leben-in-Bamberg.de“ ist. Dies und noch einiges mehr nachzulesen im Transparenzbericht 2014.

2014

Kinder beim Fackeln anfertigen13.-14.12.2014: Aktionsstand am Don Bosco-Weihnachtsmarkt im Josefsheim, Jakobsberg. Wir stellen Bienenwachsfackeln mit den Kindern her, es durfte gemalt und gerätselt werden.

10.12.2014: Das Amt für Umwelt, Brand- und Katastrophenschutz unterstützt die Bienen-InfoWabe mit 1.000 Euro. Vielen Dank!

07.12.2014: Am BAmbrosiustag wird gefeiert und gespendet für die Arbeit der Bamberger Schulbiene. Ausschüttung im Neuen Jahr.

Bienentrolley, umrahmt von Spenderin Sabine Saam und Ilona

04.12.2014: Dank der Spende von Bienenpatin Sabine Saam erhalten die vielen tollen Bücher unseres Medienrucksacks einen neuen und endlich stabilen Trolley.

03.12.2014: Der Bürgerverein Bamberg-Mitte spendet 1.000 Euro für die Bienen-InfoWabe. Wir freuen uns!

03.12.2014: Der Hauptauftrag zur Bienen-InfoWabe, unser grünes Klassenzimmer auf der Erba-Insel, ist unterschrieben! Jetzt gibt es kein Zurück mehr, juhu!

November 2014: Hintergrundarbeiten und -gespräche zur geplanten Bienen-InfoWabe füllen diesen Monat mit emsiger Betriebsamkeit.

REWE-Logo20.10.2014: 16.000 Euro Spende von den REWE-Märkten aus Bamberg und Umgebung – unsere Bienen-InfoWabe kann gebaut werden! Wir sagen: Herzlichen Dank!

17.10.2014: Wir wünschten uns einen neuen Rucksack für all die schönen (und schön schweren) Medien, die wir den Schulen im Rahmen des Schulbienen-Unterrichts ausleihen. Gespendet von Bienenpatin Sabine Saam!

Kleiner Gast malt Bienenbild – super schön!09.10.2014: Besprechung mit unserem Haupt-Finanzierungspartner REWE zur Bienen-InfoWabe, mithin unser „grünes Klassenzimmer“ auf der Erba-Insel. Bald gibt’s die Details!

28.09.2014: Kinder willkommen! Es durfte gebastelt, gerätselt, gelesen und zugehört werden – und echte Bienen gab’s obendrein, am Tag der offenen Gärtnereien an unserem Stand in der Hofstadt-Gärtnerei.

Ilona Munique, Reinhold Burger und Thomas Friedmann besprechen den Plan zur Bienen-InfoWabe24.09.2014: Wir besprechen den Bauplan unseres „grünen Klassenzimmers“, der Bienen-InfoWabe, bei Holzbau-Friedmann in Hallerndorf.

Bienenpateninterview Ilona Munique mit Daniel Schiller16.09.2014: An Daniel Schiller überreichen wir nicht nur die  Bienenpatenurkunde, sondern planen zudem für 2015 gleich mehrere Aktionen für die Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschüler in Bamberg.

Gruppenbild mit Metverkostung

14.09.2014: Die 2. Bamberger Schulbienen-Benefiz-Radtour findet statt. Sie soll auf das Bienengeschehen in Bamberg aufmerksam machen. Der Erlös fließt in die Arbeit der Bamberger Schulbiene.

02.09.2014: Wir nehmen den Unterrichtsfaden wieder auf! Bienenauffüttern und Varroakontrolle mit Dr. Christa Horn und Gatte Jürgen. Die Bienen-AG hat noch Ferien.

20.08.2014: Zusage eines finanzstarken Unterstützers für die Bienen-InfoWabe! Wir freuen uns sehr über diesen neuen Partner! Mehr darüber ab Oktober!

August: Die „Bamberger Schulbiene“ macht Ferien –
Zeit für euch, unser Tagebuch zu lesen – viel Vergnügen!

Da guckst du, was?! Ich kann Etikettieren!27.07.2014: Zum Abschluss des Bamberger-Schulbienen-Halbjahres eine hoffnungsvolle Fotostory mit Lola, die zeigt, was wir unter „Einzelunterricht“ verstehen. Denn nur so können bzw. wollen wir auch Vorschulkindern den frühen Kontakt ermöglichen. Für Gruppenunterricht geht’s erst ab der 1. Klassenstufe los, und ab der 2. Klasse dann mit direktem Bienenkontakt.

26.07.2014: Am Aktionstag der Stadt Bamberg zum „Tag der Umwelt“ werben wir für unsere Initiative und für die Idee der „Bamberger Schulbiene“.

Schüler am Marktstand der Bienen-AG mit winkender Bamberger Schubiene24.07.2014: Schulfest am Kaiser-Heinrich-Gymnasium: die Bienen-AG verkauft ihren jüngst selbst geernteten und verarbeiteten „Kaiserlichen Honig“!

22.07.2014: Ein Ausnahmetermin – angeregt durch unsere Bienenpatin Sabine Saam besuchen wir 22 Vorschulkinder (5-6 J.) in der Kita St. Oswald in Baunach.

19.07.2014: Verarbeiten des „Kaiserlichen Honigs“ für die Bienen-AG des Kaiser-Heinrich-Gymnasiums im Obstmarkt 10.

Fachmännischer Blick auf Honigwabe und Einsatz des Stockmeisels15.+17.07.2014: Ernte des Kaiser-Heinrich-Gymnasiums-Honigs mit der Bienen-AG

10.07.2014: Der „Friedhofsschwarm“ bezieht seinen Standort an der Sternwarte. Nun haben es Schulkinder des Stephansbergs auch nicht mehr weit zum nächsten Lehrbienenstand.

Vorführung im Fachzentrum Bienen der LWG Veitshöchheim06.07.2014: Exkursion zum „Fachzentrum Bienen“ der LGW nach Veitshöchheim. Wir holen uns Informationen und Anregungen für den Schulbienen-Unterricht.
[Bericht Teil 1: LGW-Fest | Bericht Teil 2: Fachzentrum Bienen]

Symbolische Stuhlspende des Lions Club Bamberg Residenz

04.07.2014: Der Lions Club Bamberg Residenz spendet 1.500 Euro für die künftige Bienen-InfoWabe auf der Erba-Insel, die als Klassen- und Vortragsraum und Begegnungsstätte  genutzt werden soll.

30.06.2014: Wir treffen uns mit einem möglichen Hauptfinanzpartner der Bamberger Bienen-InfoWabe in Buttenheim.

Die Hortgruppe der Jean-Paul-Kita Bamberg beim Bienenerlebnistag von BLIB

13.06.2014: Bienenerlebnis-Vormittag für die Kindertagesstätte Jean Paul (1.-4. Klasse) in Harmoniegarten und Lehrbienenstand „Villa Dessauer“.

Ilona auf unserer Parzelle auf dem Grundstück "Interkultureller Garten Bamberg e. V.02.05.2014: In Nachbarschaft zu unserer geplanten „Bienen-InfoWabe“ säten wir auf einer Parzelle im „Interkulturellen Garten Bamberg e. V.“ eine Mini-Bienenweide an.

Simon hält Bienenwabe29.05.2014: Zum Imkerei-Blitzkurs für Erwachsene schlossen wir natürlich junge Familienmitglieder nicht aus.

28.05.2014: Bienenpflege und Unterricht für OStR Dr. Christa Horn am Kaiser-Heinrich-Gymnasium.

Meike Winnemuth und Reinhold Burger

22.05.2014: Bienenpatin Meike Winnemuth besucht ihr Patenvolk auf der Erba-Insel Bamberg, welches im Rahmen unseres Projekts „Bienen-InfoWabe“ als Lehrbienenstand vorgesehen ist. (Bericht Teil 1 | Teil 2)

OStR Dr. Christa Horn, David, Moritz, Reinhold

OStR Dr. Christa Horn, David, Moritz und Reinhold mit Drohnenrahmen

22.05.2014: „Juhu, ein neues Volk fürs KHG!“ Bienenunterricht mit Weiselkontrolle und Ablegerbildung am Kaiser-Heinrich-Gymnasium. (Bericht Teil 1 | Teil 2)

16.05.2014: Neuer Lehrbienenstandort im Berggebiet an der Sternwarte festgelegt – Dank des Zusammenwirkens von Stadt, Stiftung, Uni … und unserer Bienenpatin Conny Kopp.

Schülerin der 8. Klasse zieht eine mit Bienen besetzte Wabe

15.05.2014: Bienenunterricht am Kaiser-Heinrich-Gymnasium Bamberg für die 8. Klasse, unterstützt von der Bienen-AG (5. u. 6. Klasse).

11.05.2014: Neuer Lehrbienenstandort im Berggebiet / Hohes Kreuz (REWE, Würzburger Straße) festgelegt – Dank Bienenpatin Annemarie Rudel.

08.05.2014: Bienenunterricht zum Thema „Weiselkontrolle“ am Kaiser-Heinrich-Gymnasium (KHG) Bamberg für die Bienen-AG (5./6. Klasse).

Schülerin streichelt Bienen

03.05.2014: VHS-Führung für Mutter/Vater-Kind „Wie Bienen leben und woher der Honig kommt“. [Ankündigung | Bericht]

Brendel, Munique, Neuberth am künftigen Standort "Bienen-InfoWabe"

25.04.2014: Ortsbegehung mit Gartenamtsleiter Robert Neuberth und H. Brendel … und … juhu! … für die geplante „Bienen-InfoWabe“ wurde ein Standort auf der südlichen Erba-Insel gefunden! Wir danken der Stadt Bamberg für diese Möglichkeit sehr herzlich!

20.04.2014: Für den Schulbienenunterricht haben wir uns im Zeidel-Museum Feucht inspirieren lassen.

Hortgruppe vor Schaufensterbeute 16.04.2014: Schulbienen-Ausflug für 30 Kinderhortschülern „Don Bosco / Weide“ nebst 4 Betreuer(!)/innen, erstmalig am Standort „Villa Dessauer“ und mit erstmaligem Einsatz des eigenen Schulbienen-Schaufensters.

15.04.2014: Besichtigung und Übernahme von 3 Schulbienenvölker des Kaiser-Heinrich-Gymnasiums zur einjährigen Pflege, bis wir für die AG Bienen eine neue Lehrkraft geschult haben.

12.04.2014: Standortbesichtigung auf der Erba-Insel für unsere Bienen-InfoWabe am Kleingartenverein „Schwarze Brücke“. Der Vorsitzende hat jedoch eine andere Idee – wir werden sehen!

"Habe ich alles richtig gemacht" – Schülerin und Schulbiene kontrollieren das Arbeitsblatt04.04.2014: Einen kostenlosen Schulbienen-Unterricht in der 2a und 2b am 04.04.2014 erlebte die Wunderburgschule, die mit ihrer überzeugenden Bewerbung bei uns eine Zuwendung aus der Spendenfibel der Stadtwerke vom vergangenen Jahr erhielt.

Silbenspiel an der Tafel

27.03.2014: Mit einem kostenlosen Schulbienen-Unterricht in der 1a und 1b löste die Gangolfgrundschule mit ihrer charmanten Bewerbung eine Zuwendung aus der Spendenfibel der Stadtwerke vom vergangenen Jahr ein.

26.03.2014: Gespräch mit OB Starke und Gartenamtsleiter Neuberth im Hinblick auf einen adäquaten Standort der Bienen-InfoWabe.

10.-21.03.2014: Sitzung und Ortsbegehung für eine Kooperation mit dem Verein „Interkultureller Garten“, sprich: Aufstellen der Bienen-InfoWabe auf gemeinsamer Fläche. Diese Kooperation erwies sich leider als nicht realisierbar.

06.03.2014: Wir stellen unser neues Projekt „Bienen-InfoWabe“, eine öffentliche Anlaufstelle für alle und besonders für Schulklassen, unserem Imker und Bienenzuchtverein Bamberg Stadt und Land e. V. vor und erhalten dafür breite Zustimmung. Der Verein wird Eigentümer der InfoWabe und erhält damit auch einen zweiten Bienenlehrstand neben dem in Burgebrach.

04.03.2014: Bienepate Jan Schiffers wird vereidigt. Der Rechtsanwalt stellt seine Unterstützung für bis zu vier Schulbienen-Klassenführungen zur Verfügung.

03.03.2014: Auch im Garten von Bienenpatin Ruth Vollmar am Schiffbauplatz sind Kinder als Bienengäste erwünscht! Wir übergeben die Urkunde und hoffen auf baldigen Einzug.

18.02.2014: Wir besichtigen einen künftigen Lehrbienenstandort an der Weide bei Gabriele Loskarn. Sie freut sich schon auf Schulbienen-Kinderbesuch!

16.02.2014: Auf dem Kreisimkertag wird die Schulbiene herzlich begrüßt, obwohl sie inkognito kam. Außerdem gewann sie eine Bienenkönigin von der Tombola und obendrein noch vom SPD-Fraktionsvorsitzenden Metzner dessen eigene Gewinne überreicht.

28.01.2014: Bienenstandbesichtigung und Gesprächstreffen mit der Lehrerin Birgit Herrdobler, Bienengruppen-Betreuerin des Kaiser-Heinrich-Gymnasiums Bamberg.

24.01.2014: Spendenübergabe in Höhe von € 100,- aus der Adventsmarkt-Aktion vom 23.11.13. Wir sagen „Danke!“ an Annemarie Rudel, REWE-Markt Würzburger Straße.

2013

Mutter und Tochter beim Rätseln15.-16.12.2013: Basteln und Rätseln auf dem Don Bosco-Weihnachtsmarkt – und viele Informationen für die Eltern mit auf den Weg gegeben.

07.12.2013: Pünktlich zum BAmbrosiustag wurde der neue Klassensatz des Kindersachbuches „Im Bienenstock“ geliefert. Unseren Gästen konnten wir die 30 Stück gleich vorstellen, die durch Spenden finanziert wurden.

01.12.2013: Am 1. Advent ein Schulbienen-Interview auf Radio Bamberg; Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4

18.11.2013: Schlüsselübergabe eines neuen Lehrbienenstandortes in Wildensorg-Rinnersteig, in unmittelbarer Nachbarschaft zum bisherigen Standort. Vielen Dank an Familie Lips aus Wildensorg, die uns bisher eine Möglichkeit boten. Die Bienen haben sich hoffentlich mit fleißigem Bestäuben der Obstbäume revanchiert. Und Hallo, Familie Jungbauer, wir freuen uns über die erweiterte Platzmöglichkeit für viele spannende Führungen!

17.11.2013: Beteiligung an einer umfangreichen Umfrage zur Konzeption von Lehr- und Schulbienenständen, einer Masterarbeit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde in Zusammenarbeit mit dem Länderinstitut für Bienenkunde in Hohen Neuendorf e. V.

Bewerbung der Gangolf-Grundschule Bamberg, Klasse 1a15.11.2013: Die vier kostenlosen Schulbienenbesuche, gestiftet durch die Spendenfibel der Stadtwerke, erhielten aufgrund ihrer superschönen Bewerbung die Wunderburgschule und die Gangolfgrundschule

07.11.2013: Fertigstellung des Spiralcurriculums für die Grundschul-Fächer

27.10.2013: Besichtigung des neuen Lehrbienenstandorts in Gaustadt (Cherbonhof) / Nachtrag 29.04.14: Wegen des Projekts „Bienen-InfoWabe“ auf der Erba-Insel wird dieser Standort für uns, die wir außerdem mittlerweile auf ein eigenes Auto in Bamberg verzichten möchten, zunächst auf Eis gelegt.

Kind begegnet der Bamberger Schulbiene13.10.2013: Aktionsstand am Apfelmarkt in Bischberg

Reinhold Burger und Ilona Munique von Bienen-leben-in-Bamberg.de06.10.2013: Aktionsstand in Mürsbach, Goldener Adler, am Tag der Regionen / Erntedank / Kirchweih

14.09.2013: Tour mit Stadträtin Ursula Sowa (Die Grünen), um die 1. Bamberger Schulbienen-Benefiz-Radtour vorzubereiten (Teil 1 und Teil 2 des Berichts)

02.09.2013: Ausschreibung zur Bewerbung für viermal kostenlosen Schulbienenunterricht an Bamberger Schulen; Einsendeschluss: 27. Oktober 2013.

21.08.2013: Übergabe einer Spende der Stadtwerke Bamberg für die Schulbiene durch Klaus Rubach. Wir sagen „Danke“ und werden viermal Schulbienenunterricht damit ausrichten. [Bericht] Siehe auch Tagebucheintrag am 15.11.2013.

08.08.2013: Die Schulbiene unternimmt mit Reinhold und Stadträtin Ursual Sowa einen Aktiv-Fitness-Radlausflug. Es ist ihr Gewinn aus der Krötenparty (s. a. Tagebucheintrag am 10.05.2013). Die Tour führt uns zu den ersten zwei von insgesamt fünf Standorten unseres Bamberger Lagenhonigs. Und dient als Vorbereitung für die 1. Schulbienen-Benefiz-Radltour am 14.9.13. [Bericht]

05. und 09.08.2013: Schulbienen-Stand anlässlich der REWE-Rudel-Aktionswoche [Bericht]

Unser Rückblick der ersten drei Schulbienen-Monate (Mai-Juli 2013) siehe hier.

Fotocollage Schulbienenunterricht29.07.2013: Schulbienen-Besuch in der Paul-Ritter-Schule / Gehörlosenzentrum in Nürnberg. Die 10 „Mittis“, also Schüler/innen der Mittagsbetreuungsgruppe, kamen aus unterschiedlichen Klassen. Das Highlight: echtes Honigwabenentdeckeln! [Bericht]

19.07.2013: Schulbienenbesuch in der 1a der Hainschule, Bamberg [Bericht]

Noch im Bau befindliches Wabenrähmchen, im Hintergrund die Schulklasse15.07.2013: Lehrbienenstand-Führung in Wildensorg-Rinnersteig für die 10te Klasse des Dientzenhofer Gymnasiums, Bamberg. [Berichte Teil 1 | Teil 2]

12.07.2013: Schulbienenbesuch in der 1b der Hainschule, Bamberg. [Bericht]

04.07.2013: Preisverleihung des Kinderbibliothekspreises 2013, gestiftet von bayernwerk (vormals e.on). Die Bamberger Schulbiene erhält 20 „Leon Leseluchse“ für ihre Leserucksäcke. DANKESCHÖN! [Bericht]

03.07.2013: Der Aufbau der Schulbienen-Bibliothek schreitet voran. Eine erste Leseliste wird mittels einem Literaturverwaltungsprogramm erschlossen.

02.07.2013: Meistenteils berichte ich hier nicht von unseren Bienenpaten, da sie nicht direkt mit der Bamberger Schulbiene zu tun haben. Doch unsere neue Bienenpatin Felicitas Sauer, die wir heute „vereidigt“ haben [Bericht], versprach uns, sich auch dafür zu engagieren und Mittel für die Biene einzuwerben. Und wir wissen: sie hält Wort!

28.06.2013: Führung an unserem Lehrbienenstand Wildensorg-Rinnersteig für die Naturschutzgruppe der Offenen Behindertenarbeit. [Bericht]

21.06.2013: Reinhold holt die an die 1b der Gangolfgrundschule entliehenen Bücher wieder ab und wird sogleich mit Fragen bestürmt: „Wie lange leben Bienen?“ und „Essen Frösche Bienen, und was passiert, wenn der Frosch dabei gestochen wird?“. Ein Mädchen berichtet, dass sie eine erschöpfte Biene auf die Hand genommen hat. Ein wunderschöner Dankesbrief hängt nun an unserer Info-Tafel.

15.06.2013: Um die Bamberger Schulbiene bekannt zu machen, schreckt sie nicht einmal vor einem Bühenauftritt zurück. Als „Apollonia Mellifera“ gibt Ilona Munique ihr Debüt in Mürsbach, unterstützt von Rolf Böhm und Reinhold Burger. Schöner Nebeneffekt: Gedichte und Prosa für den künftigen Deutschunterricht im Zeichen von Bienen-Honig-Imkerei. [Bericht]

13.06.2013: Pressetermin an der Villa Dessauer mit Bienenpatin und Museumschefin Dr. Regina Hanemann. Diese Patenbeute ist gleichzeitig als Lehrbienenstand für die Bamberger Schulbiene ab 2014 vorgesehen. Pressesprecherin Silke Heimerl findet das Thema ebenfalls sehr spannend.

Schulimker Reinhold Burger zeigt einen Wildwabenbau

Schulimker Reinhold Burger zeigt einen Wildwabenbau

12.06.2013: Klasse 1b der Gangolfgrundschule Bamberg zum Thema „Wiese und Bienen“ bei Lehrerin Judith Endres besucht. „Manchmal, wenn etwas besonders schön war, dann möchte ich am liebsten die Zeit zurückdrehen und alles noch einmal erleben!“ – O-Ton einer Erstklässlerin. [Bericht]

09.06.2013: Crowdfunding-Siegesfeier in Bamberg-Wildensorg mit den Unterstützern der Bamberger Schulbiene. [Programm] [Bericht]

07.06.2013: Drei Highlights für die 7 SchülerInnen der „Gartengruppe“ unter Dr. Johannes Bail aus einer 6. u. 7. Klasse des E.T.A.-Hofmann-Gymnasium: 1. Die Königin entdeckt, 2. voller Begeisterung die Bienen gestreichelt und 3. frischen Honig direkt aus der Wabe geschleckt! Ein toller Vormittag am Lehrbienenstand Wildensorg-Rinnersteig! Berichte Teil 1 und Teil 2.

01.06.2013: Abholung der (Schul-)Bücher und erster Blick hinein. Ja, alle gut einsetzbar! Geholfen bei der Auswahl hat unsere Bienenpatin, die Schweinfurter Buchhändlerin Christina Michel. DANKE!

30./31.05.2013: Schreiben, verpacken und verschicken von „Dankeschöns“ unserer Crowdfunding-Supporter, z. B. das Rezeptbuch, die Dankeskarte und die Rätselmappe. Beginn der Spezialporträt-Interviews – die ersten vier von 16, die bis Ende Juli auf Bienen-leben-in-Bamberg.de erscheinen werden.

27.05.2013: Kaffee bei Konrad Gottschall, einem der Förderer der Bamberger Schulbiene. Seine Sparkassen-Spende gab und gleich zu Anfang einen guten Start. Anschließend holen wir Literatur beim Bücherwart Georg Einwich vom Imker und Bienenzuchtverein Bamberg Stadt und Land e. V. ab. Sie werden katalogisiert für die Webseiten des Vereins und gleichzeitig nach „Unterrichtstauglichkeit“ durchsucht.

24.05.2013: Schreiben vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit. Es geht um Bienenförderung. Aber wie? Wir werden sehen. Danke jedenfalls schon einmal an Melanie Huml für ihren wohlwollenden Einsatz. Wir bleiben dran. [Nachtrag: Antwortschreiben war negativ beschieden. Wir vertrauen weiterhin auf unsere echten Bienenfreunde, die uns direkt und ohne Auflagen unterstützen.]

24.05.2013: Seit einer Woche arbeitet die Schulbiene das erfolgreiche Crowdfunding auf. Zuerst werden die Bienenpatenschaften „Deluxe“ gemanaget, Pressemitteilungen verschickt, der Patennewsletter geschrieben und eine Einladung geplant und ausgesprochen für die Siegesfeier am 02.06.2013 in Bamberg. Alle Unterstützer (und die es noch werden wollen) dürfen daran teilnehmen.

22.05.2013: Planen und Festzurren diverser Termine mit der Bamberger Schulbiene. Es geht schon los, doch das Lehrbienenstand-Jahr ist beinahe vorüber. Doch das Ziel ist erreicht – noch vor den Sommerferien ein paar Schulen besuchen, so war’s gedacht!

17.05.2013: Sie hat es geschafft! Die Bamberger Schulbiene – sie fliegt! Ein unglaublich spannender Krimi – bis zum letzten Tag war offen, ob wir die Finanzierungssumme von 8.000 Euro innerhalb der festgesetzten 60 Tage erreichen werden. Geglaubt hatten wir schon daran. Aber aufregend blieb es dennoch! DANKE, DANKE, Ihr seid die Besten, liebe Crowd!

15.05.2013: Ab heute holt die Bamberger Schulbiene Spenden sogar selbst ab, um sie anschließend auf das Crowdfunding-Treuhand-Konto „Fidor-Bank“ zu überweisen. 2 Tage lang wird sie noch für das Projekt wirbeln, und zwischenrein an unseren Völkern Weiselkontrolle und Ableger ziehen für die neuen Bienenpatinnen und -paten „Deluxe“. Also dann … Ärmel hoch gekrempelt, Augen auf und durch!

Die Bamberger Schulbiene als Frosch getarnt

10.05.2013: Die Bamberger Schulbiene geht als Frosch getarnt zur Krötenparty der GAL/Grüne/Bündnis90. Sie darf wieder kräftig für das Schulbienen-Projekt Werbung machen – vielen Dank an dieser Stelle! Und gewonnen hat sie sogar auch noch – eine Wellness-Radltour mit Ursula Sowa!

06.05.2013: Eine weitere fünfte Klasse der Realschule aus Hirschaid zu Gast in Bamberg.

04.05.2013: VHS-Kurs Bamberg mit der Schulbiene an den Standort Wildensorg-Rinnersteig. Kinder von 4 bis ca. 12 Jahren samt ihrer Eltern erlebten einen tollen Vormittag. [Fotobericht]

Hirschaider Schulkasse und die Bamberger Schulbiene02.05.2013: Erster Schulbienen-Unterricht mit einer Hirschaider Schulklasse, Realschule, 5. Klasse. Die Feuertaufe bestanden! Hier zum Bericht mit Bildern.

30.04.2013: Ein heute erhaltener Brief der Sparkasse beginnt mit den Worten: „… uns begeistert, dass Sie mit Ihrem großen Engagement und Interesse die Wichtigkeit der Bienen und der Imkerei an Schüler, Eltern und Lehrer weitergeben möchten.“ Hier der Bericht mit Brief.

28.04.2013: „2. Tag der offenen Gärtnereien Bamberg“ – unser Stand mit Schulbiene steht auf historischem Boden der „Unteren Gärtnereien“ n der Hofstadt-Gärtnerei Dechant und wird, der Kälte von nicht einmal 10 Grad zum Trotz, fleißig besucht. Hier etwas ausführlicher, wer mit wem und was.

Vorbereitungen zum Tag der offenen Gärtnereien Bamberg26. und 27.04.2013: Kaum zurück von unserer Pariser Studienreise wurde sofort der Boden bereitet – in der Hofstadt-Gärtnerei Dechant zum „2. Tag der offenen Gärtnereien“ am 29.08.13. Dort wird auch die Schulbiene fleißig um Spenden bitten und von ihren künftigen Einsätzen erzählen.

24.04.2013: Die Pariser Opernbienen gesehen! Glauben wir zumindest. Vielleicht war’s auch nur ein Schornstein? Egal, wir spürten jedenfalls ihre Nähe!

Flyer Tag der offenen Gärtnereien Bamberg 201319.04.2013: Heute die Plakate und Flyer für den „Tag der offenen Gärtnereien“ (28.04.2013) im Büro der Böhmerwiese abgeholt. Veranstaltungsbereich für unseren Lehrbienenstand in der Hofstadt-Gärtnerei genauer unter die Lupe genommen. Wie immer die Hoffnung: bitte KEINEN Regen!

18.04.2013: Die „Inselrundschau“ des Bürgervereins Bamberg-Mitte e. V. ausgetragen. Ehrensache, so als Mitglied … und als Autorin des Artikels „Bienen erobern die Inselstadt“ sowieso 😉 Hier der Artikel IR_April_2013_Bienen

Schulimker im CineLady / CinestarBamberger Schulbiene im CineLady / Cinestar17.04.2013: Auftritt der Bamberger Schulbiene und des Schulimkers als Glücksfeen im Programm „CineLady“ des CineStars Bamberg. Den Spendenkorb hatten wir natürlich dabei. Der größte Beitrag jedoch kam erst am Abend zustande, bei einem zufälligen Treffen Bamberger Honoratioren. Aber auch nicht von jedem 😉

12.-14.04.2013: Die 6. Bamberger Gartenmesse läuft wetterbedingt sehr verhalten an und steigert sich zum Sonntag energisch. Zwei Bienenbeutenübergaben (Sabine Gründler / Carmen Dechant) darf die Bamberger Schulbiene moderieren, zwei Filmvorträge begleiten und zwei Tage brauchten wir für den Auf- und Abbau. Die Spenden hielten sich in Grenzen. Die Gespräche und Kontakte waren jedoch sehr aktivierend, die Organisationsleistung der Gärtnerei Böhmerwiese hervorragend. Und: wir hatten erstes mit Hilfe von Spenden angeschafftes Lehrmaterial mitgebracht!

11.04.2013: Letzte Vorbereitungen für die Bamberger Gartenmesse. Die Bamberger Schulbiene freut sich auf die Böhmerwiese! Sie hofft auf zahlreiche Spenden und hat sich einiges dafür ausgedacht!

11.04.2013: Letzte Vorbereitungen für die 6. Bamberger Gartenmesse. Die Bamberger Schulbiene freut sich auf viele Gäste aus Nah und Fern, bei Regen und bei Sonnenschein! Los geht’s am 12.04.2013 um 11 Uhr. Um 13.30 findet die Übergabe der Patenbeute an Sabine Gründler statt.

05.04.2013: Wir haben eine Hilfe bekommen! Wir freuen uns über Arne Maria Butscher, der uns heute bereits beim Streichen zahlreicher Zargen (Bestandteile einer Bienenwohnung) hilft.

04.04.2013: Die Bamberger Schulbiene zu Besuch bei der VEBU Regionalgruppe Bamberg. Alle Richtungen waren vertreten – von den Dreiviertel- über die konsequenten bis zu den Hardliner-Vegetariern/Veganern und -innen. Für beide Seiten interessante Gespräche und nette Kontakte. Sicherlich wird es dazu bald auf deren Weblog noch einen Bericht und Fotos geben. Zumindest in der offenen Facebook-Gruppe kursierten sie bereits!

01.04.2013: Wir erhalten einen Grundstock für Lehrmittel vom Bürgerverein Mitte e. V., gespendet an den Imker und Bienenzuchtverein Bamberg Stadt und Land e. V.! Mit 500 Euro lässt sich schon viel anfangen – vielen Dank!

02.04.2013: Die Bamberger Schulbiene fährt auf der Chance Jugend-Fähre mit! Sie freute sich über die Spenden der Gäste, die zusätzlich zum Fahrpreis an das Tagelöhner-Projekt des Don Bosco-Jugendwerks gegeben wurde.

28.03.2013: Unserem Pressespiegel erneut einen schönen Artikel zur „Bamberger Schulbiene“ hinzugefügt. Diesmal aus der Freien WebZet, Autor Dieter Weinsheimer titelte ganz richtig: „Ein echtes Problem“ und meint damit das Verschwinden der Bienen und wie die Schulbiene junge Leute als Nachwuchsimker gewinnen will.

27.03.2013: Bündnis 90/Die Grünen und die GAL luden ein ins Lichtspielkino zu „More than honey“. Im Anschluss lebhafter Austausch im „Roten Salon“. Die Bamberger Schulbiene wurde aufgefordert, sich vorzustellen. Was sie natürlich gerne tat. Die Visitenkarten waren vorbereitet.

26.03.2013: Wirklich ein toller Artikel (PDF: schulbiene-FT0313) von Petra Mayer erschienen. „Die „Schulbiene“ soll Völker retten“. Fürwahr ein hoher Anspruch. Doch das „Weltrettungsprojekt im Bamberger Kleinformat“ kann ja gerne nachgeahmt werden.

26.03.2013: Die Bamberger Online-Zeitung titel: „Alles oder nichts – Crowdfunding für die Bamberger Schulbiene“

25.03.2013: Infranken.de bringt einen schönen Online-Artikel heraus. Für den gesamten Artikel sowie die Vdeos muss man sich allerdings anmelden.

25.03.2013: Patenbeuteübergabe an Frau Dr. Regina Hanemann, Leiterin der Bamberger Museen, an der Stadtgalerie „Villa Dessauer“. Den Film gibt’s hier.

22.03.2013: Kurz vor den Osterferien 25 Schulen über die Bamberger Schulbiene informiert.

Die Bamberger Schulbiene in der Hainschule21.03.2013: Die Bamberger Schulbiene und Imker Reinhold hatten heute ihren ersten „Auftritt“. Die Klassen 1a und 1b der Hainschule freuten sich über ein „Ringelpitz-mit-Anfassen“ im Schulhof und über ein Ausmalbild. Reiner Dietz fotografierte für die kommenden Presseartikel.

20.03.2013: Heute Mittag freigeschalten: ab jetzt kann’s losgehen mit dem Einsammeln! Bitte alle an alle weiter sagen! DANKE!

18.03.2013: Um 22.30 Uhr die Finanzierungsphase beantragt. Nun wird unsere Projekteingabe noch einmal auf Herz und Nieren überprüft. Wir warten …

17.03.2013: Ihr lieben Fans unseres Crowdfunding-Projekt „Die Bamberger Schulbiene“! Ihr habt es geschafft! Die 100 sind erreicht! Wir sind glücklich über jeden einzelnen von euch Fan! Ab Montag Abend können wir nun die Finanzierungsphase beantragen auf http://www.startnext.de/schulbiene.

15.03.2013: 90 Fans, wir laufen in die Zielgerade ein! Könnte gut sein, dass wir bereits am Montag die Freigabe zur Finanzierungsphase auf http://www.startnext.de/schulbiene beantragen. Dann geht’s los mit Geld einsammeln, damit die Schulbiene bald zu allen Bamberger Schulen kommen kann.

12.03.2013: 80 Fans – und jede Menge im Hintergrund zu tun. Denn so langsam laufen wir in die Zielgerade zur Finanzierungsfreigabe ein. Facebook-Freunde ordnen und Artikel schreiben [später dazu mehr] ließ wenig Zeit, um Fans zu werben. Ihr helft uns doch, oder?!

10.03.2013: 70 Fans – und dazu einer, den ich aus früheren Weiterbildungszeiten her kenne. Es freut mich immer, wenn ich jemanden namentlich danken kann!

06.03.2013: Die 60 sind rund. Schön gleichmäßig finden jeden Tag etwa 10 Menschen den grünen Button und registrieren sich als Fan. Da kann man ja fast ausrechnen, an welchem Datum wir den Finanzierungsstatus beantragen dürfen!

05.03.2013: Nach nur 5 Tagen die Hälfte der geforderten Fans erreicht! Noch mal 50 Fans, und wir starten in die Finanzierungsphase.

04.03.2013: 1/3 Fans erreicht – und fast alle laden ihr Foto mit hoch. Das ist toll, denn diese Menschen zeigen damit, dass sie voll und ganz hinter unserem Projekt stehen. Die Anonymen aber sicherlich auch 😉

01.03.2013: Die ersten 20 Fans. Wow.

28.02.2013: Wahnsinn – schon freigeschalten! Ging schneller als gedacht. Jetzt Fans versammeln und auf Feedbacks hoffen. Denn nun heißt es: Feinjustieren!

27.02.2013: Geschafft – das Projekt ist beschrieben, das Video gedreht, die Fotos und Sponsorenlogos draufgespielt, die Dankeschöns, also die Gegenwerte für die Unterstützungen festgelegt, … das alles auf der Crowdfunding-Plattform „Startnext“. Es geht um viel Geld. 8.000 Euro wollen wir mit eurer Unterstützung für den Bienen-Honig-Imkerei-Unterricht an Bamberger Schulen einbringen. In drei Tagen soll die Freigabe des Projekts erfolgen. Spannend!

26.02.2013: Ein kurzer Warming-up-Film kündigt das Crowdfunding-Projekt an.

Januar 2013: Die Idee der Bamberger Schulbiene entwickelt sich. Um ihr zu einem guten Start zu verhelfen, braucht es eine finanzielle Basis. Diese wollen wir mit einem Crowdfunding-Projekt verwirklichen. „Schwarmfinanzierung“, heißt die Devise. Damit ist ausnahmsweise nicht der Bienenschwarm gemeint, sondern des Volkes Masse.

15./16.12.2012: Am Stand von Bienen-leben-in-Bamberg.de anlässlich des Adventsmarktes des Don Bosco-Jugendwerks in Bamberg [Bericht] gibt’s Mitmach-Rätsel für Groß und Klein. Lehrer/innen aller Schularten sind begeistert von diesem Angebot und fragen, ob man auch an ihre Schule käme, um Kindern etwas über Bienen zu erzählen. Im Anschluss an diese Tage wurde die Idee der „Bamberger Schulbiene“ geboren.

2 Gedanken zu „Schulbienen-Tagebuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.