Bienenstadt-Bamberg-Umweltpreis

[Archiv BBU: 2016]

Was ist der „Bienenstadt-Bamberg-Umweltpreis“?

Im Zuge des Programms zur Bienen-InfoWabe wird eine jährlicher „Bienenstadt-Bamberg-Umweltpreis“ verliehen.

Die Preise werden zur Saison-Abschlussfeier der Bienen-InfoWabe im September an den oder die Preisträger im feierlichen Rahmen übergeben. Alle Nominierten werden eingeladen und erfahren vor Ort, welchen Preis sie erhalten haben.

Was gibt es zu gewinnen?

Honiggold1. Preis (Honiggold)
1 Kilo regionaler Honig und 1 Gutschein für 2 Personen Honigschleuder-Erlebnistag in Bamberg (Termine hier „Wie kommt der Honig ins Glas? Schleudertage)
2. Preis („Silberlinde“)
500g Lindenblütenhonig und 1 Gutschein für 2 Personen ins Zeidelmuseum Feucht mit fachkundiger Begleitung (s. a. unser Bericht zum Museum)

Für wen ist der Preis gedacht?

Bamberger Bienen-InfoWabe Juni 2016Der Preis ist für all diejenige gedacht, die sich in besonderer Weise für die Bienenwelt in Bamberg und Umgebung einsetzen. Eine Rolle spielen dabei die Themen Bienen und ihr Lebensraum Stadtnatur, aber auch Verdienste um den regionalen Honig oder in der Imkerei.

  • Einzelpersonen
  • Organisationen
  • Vereine
  • Kommunalen bzw. staatliche Institutionen
  • Bürgerinitiativen
  • Schulgemeinschaften
  • Medienschaffende
  • Unternehmen

Wie erringt man den Preis?

Durch Bewerbung oder Vorschlag.
Aussagekräftige Bewerbungen bzw. Vorschläge in schriftlicher Form, per Post oder per E-Mail an: siehe Impressum.

Termine zum Preis

  • Die Bewerbungsfrist endet am 01.08. des laufenden Jahres.
  • Die Auswertung der Jury endet zum 31.08. des laufenden Jahres.
  • Die Überreichung erfolgt zur Saison-Abschlussfeier der Bienen-InfoWabe jeweils am 1. Sonntag nach den Sommerferien (17.09.2017)

Die Jury …

… setzt sich zusammensetzen aus mehreren Personen:

  • Reinhold Burger und Ilona Munique für die für die Initiative Bienen-leben-in-Bamberg.de
  • 1 Bienenpatin oder -paten (2017: n. n.)
  • 1 Vereinsmitglied des Imker und Bienenzuchtverein Bamberg Stadt und Land e. V. (IBZV) (2017: n. n.)
  • 1 Vereinsmitglied eines Imkervereins aus dem Landkreis Bamberg (2017: Michael Metzner, Imkerverein Burgebrach)
  • mind. 1 Vertreter der Stadt oder des Landkreises Bamberg, einer Umweltorganisation oder des Bamberger Wirtschaftslebens (2017: n. n.)

Die Bewerbungen werden diskutiert, vorausgewählt und die Gewinner in geheimer Wahl ermittelt.

Die Jurymitglieder werden für jedes Jahr neu angefragt und von den beiden Initiativmitgliedern eingeladen. Eine formlose Bewerbung zum Jurymitglied ist ebenfalls möglich.

[Aktualisierung: 20.09.2016]