Transparenzbericht 2013

Reinhold Burger und Ilona Munique von Bienen-leben-in-Bamberg.de

Reinhold Burger und Ilona Munique von Bienen-leben-in-Bamberg.de

Vereine legen Rechenschaftsberichte vor. Spannende Bettlektüre? Nun ja …

Als Privatinitiative müssten wir das eigentlich nicht mitmachen. Wir meinen jedoch, dass Transparenz auch von uns erwartet werden darf. Also – was taten wir im Jahre 2013 und mit der Hilfe vieler?

Erst die Highlights, und wer dann noch Lust hat, überfliegt die Monatsübersicht. Tja, und wer Bienenpatin oder -pate ist, oder wer regelmäßig unseren Weblog hier verfolgt, der/die/das weiß ohnehin schon über alles sehr gut und zeitnah Bescheid!

Highlights 2013

Das (hoffentlich) Nachhaltigste

  1. 10 Schulbienen-Unterrichte und weitere Führungen
  2. Salweiden-Pflanzaktion mit 15 Salix caprea und S.c. mas als Trachtnahrung für unsere Bienen und andere Insekten am Hollergraben durch das Gartenamt der Stadt Bamberg (DANKE!)
  3. Wahlprüfsteine anlässlich der Landtags- und Bundestagswahlen mit 8 Politikern „Wie hältst du’s mit der Biene, …?“ (DANKE!)

Die Kern-Aktivitäten

  1. Das Installieren und Betreuen von 12 Bienenpatenschaften und 3 Ehrenbienenpatinnen, die uns hilfreich unterstützen und als Multiplikatoren wirken (DANKE!) und von uns (u. a.) 4 Bienenpaten-Newsletter sowie 3 Honigschleudertage erhielten
  2. Das Inbetriebnehmen von 5 Bienenstandorten in Bamberg mit ursprünglich für 2013 zehn geplanten und immerhin erreichten 6 Völkern. Vier Ableger sind wetterbedingt verlustig gegangen.
  3. Das Entwickeln eines Schulbienen-Spiralcurriculums. Die Grundschule ist fertig.

Die publikumswirksamsten Aktionen

  1. Die erfolgreiche Crowdfunding-Aktion „Bamberger Schulbiene“ auf Startnext
  2. Insgesamt 6 Markt- und Aktionsstände in Bamberg, Bischberg und Mürsbach sowie der BAmbrosius-Tag
  3. Das Schulbienen-Interview bei „Radio Bamberg“ mit der neuen Reihe „Heike trifft …“, bei Ununi.tv mit Wolfgang Gumpelmaier sowie ein paar Sequenzen bei „Bamberg TV1“ anlässlich der Gartenmesse
  4. 27 Pressemeldungen und Erwähnungen in diversen Publikationen (Bamberger Online-Zeitung, Fränkischer Tag und inFranken.de, Freie Webzet, Insel-Rundschau, Obermain-Tagblatt, Rathaus-Journal, …)
  5. 179 Weblog-Artikel mit besonderer Interviewreihe „Spezialporträts“ (14x)

Die (gottlob wenigen) unersprießlichsten Augenblicke

  1. Das Auflösen von vier Ablegern aufgrund des kalten und regenreichen Frühjahrs
  2. Die buchstäblich ins Wasser gefallene 1. Schulbienen-Benefiz-Radtour
  3. Ein Specht- bzw. Elsterschaden an einer Beute

Die (quantitativ) großzügigsten Spender (DANKE!)

  1. Sparkasse Bamberg
  2. Bürgerverein Bamberg-Mitte e. V.
  3. Bund Naturschutz e. V. in Bischberg
  4. Bienenpaten „DELUXE“ aus der Crowdfunding-Aktion: Dr. Michael Alt, Meike Winnemuth, Felicitas Sauer (Allpack-Süd), Hartmut Held (Held’sche Apotheken)
  5. Stadtwerke Bamberg
  6. … und einige anonym bleiben wollende, uns jedoch bekannte Spender aus Strullendorf und Bamberg

Die elementarsten Vorhaben für 2014

  1. Verstetigen und Verfestigen
  2. Hinzulernen und Offen bleiben
  3. Ein Dutzend (Schul-)Führungen anbieten
  4. Uns als VHS-Dozent(inn)en bewähren
  5. Die neuen Standorte beziehen
  6. Weitere Bienenpat(inn)en und Unterstützer/innen gewinnen
  7. Bamberg zur BierBienenstadt verhelfen
  8. Weitere geplante Aktivitäten und Termine wie immer hier!

Monatsüberblick über unser erstes BLIB-Jahr (Bienen-Leben-In-Bamberg.de) 

Honigbiene in einer ApfelblüteÜbrigens: Das über Spenden finanzierte Projekt der „Bamberger Schulbiene“ hat ein eigenes Schulbienen-Tagebuch, welches fortlaufend geführt wird.
Übrigens 2: Wir haben aus ökonomischen Gründen nicht verlinkt. Gehen Sie für ausführlichere Informationen zurück auf „Home“ und rufen Sie mit Hilfe der chronologischen Daten oder über ein passendes Suchwort den jeweiligen Blogeintrag auf. Zu so ziemlich allen gibt es den nämlich. Und das ist Übrigens Nr. 3: Fazit des Jahres – wir waren bienenfleißig!

Januar
08. Bienenpatenurkunde an Carmen Dechant überreicht

Februar
08. Bienenpatenurkunde an Sabine Gründler überreicht
13. Dr. Regina Hanemann wird Bienenpatin
18. Michael Burger wird Bienenpate. Übergabe der Bienenpatenbeute an Christina Michel
24. Erster Paten-Newsletter an 6 Bienenpat(inn)en
25. Logo der „Bamberger Schulbiene“ entwickelt
28. Beginn der Crowdfunding-Aktion „Bamberger Schulbiene“

März 
21. Fotoshooting Hainschule für Pressebericht im FT
25. Übergabe der Bienenpatenbeute an Dr. Regina Hanemann

April
12.-14. Stand und Vorträge auf Bamberger Gartenmesse (Böhmerwiese) bei Bienenpatin Sabine Gründler. Übergabe der Patenbeute an Sabine Gründler und Carmen Dechant.
13. Auslieferung unseres selbst erstellten Rezeptbuchs „Einfach Honig – Pst! Geheime Bienenpaten-Rezepte“
28. Aktionsstand am „Tag der offenen Gärtnereien“ in der Hofstadt-Gärtnerei

Mai
02. Unsere erste Schulklassenführung am Lehrbienenstand Wildensorg-Rinnersteig mit der Klasse 5 der Realschule Hirschaid
03. Vorführung des Doku-Films „More than Honey“ am Obstmarkt
04. Erster VHS-Kurs mit etwa 30 Kindern und Erwachsenen am Lehrbienenstand Wildensorg
06. Eine weitere fünfte Klasse aus Hirschaid in Wildensorg geführt
14. Großer Beuteneinkauf bei der Honigerzeugergemeinschaft (HEG) in Eltmann, ermöglicht durch unsere Bienenpat(inn)en!
14. Edith Schröder wird Bienenpatin
16. Carmen erhält ihr Volk, zugleich neuer Standort „Gärtnerstadt-Heiliggrab“
17. Erfolgreiches Ende der Crowdfunding-Aktion / Michael Alt, Meike Winnemuth, Felicitas Sauer und Hartmut Held werden „Deluxe“-Bienenpaten für drei Jahre

Juni
07. Klassenführung E. T. A. Hoffmann Gymnasium, Gartengruppe 6./7. Jg. In Wildensorg
12. Gangolfgrundschule 1b  zum Schwerpunktthema „Wiese“
15. Auftritt der Apollonia Mellifera mit Reinhold und Rolf Böhm in Mürsbach, Goldener Adler
20. Pressetermin Villa Dessauer mit Übergabe der Patenbeute an Dr. Regina Hanemann
29. Führung der Offenen Behindertengruppe der Lebenshilfe Bamberg am Standort Wildensorg

Juli  
02. Übergabe der Bienenpatenbeute an Felicitas Sauer / Besuch vom Imkerkollegen Sieghard Tschofen aus Österreich bei Carmen, Übergabe des neuen Bienenschaufensters
09. Wahlprüfstein-Interview mit Peter Gack (GAL)
12. Schulbienenunterricht der Klasse 1b in der Hainschule
15. Führung 10. Klasse des Dientzenhofer Gymnasiums
19. Schulbienenunterricht Klasse 1a der Hainschule
22. Schulbienen-Interview (Crowdfunding-Talk) mit Wolfang Gumpelmaier auf Ununi.TV
27. Schleudertag 1: Honigernte aus Volk Michael Burger, Wildensorg-Rinnersteig
28. Schleudertag 2: Honigernte aus Volk Elisabeth Burger, Wildensorg-Rinnersteig
29. Schulbienenunterricht der Mittagsbetreuungsgruppe in der Schule des Gehörlosenzentruma Nürnberg
31. Honig abfüllen als Dankeschön für unsere über 100 Crowdfunding-Unterstützer

August    
01. Sabine Saam wird Bienenpatin
04. Schleudertag 3: Honigernte aus Volk Christina und Edith (bzw. Carmens Interimsvolk),  Buger Wiesen
05.+09. Wir informieren auf dem Aktionsstand von REWE-Rudel zum „Schutz der Tier- und Pflanzenwelt“ über Bienen-Honig-Imkerei
08. Vorbereitende Benefiz-Radtour, zugleich Wahlprüfstein mit Stadträtin Ursula Sowa (GAL)
18. Wahlprüfstein mit Kreisvorsitzenden Andreas Lösche (Grüne)
19. Bienenpatenurkunde an Sabine Saam überreicht
21. Spendenübergabe der Stadtwerke / Wahlprüfstein Bürgermeister Andreas Schwarz (SPD)

September
01. Wahlprüfstein mit Stadtrat Wolfgang Grader (GAL)
04. Wahlprüfstein mit MdB Thomas Silberhorn (CSU)
05. Wahlprüfstein mit MdL Heinrich Rudrof (CSU)
07. Wahlprüfstein mit MdL Melanie Huml (CSU)
10. Wahlprüfstein mit MdB Sebastian Körber (FDP)
14. Bamberger Schulbienen-Benefiz-Radtour

Oktober
02. Ortsbegehung mit Leiter Gartenamt, Michael Gerencser, um die Standorte für Bienen-Trachtanpflanzung (Salweiden und Kornelkirschen) in Bamberg zu bestimmen
06. Aktionsstand zum Erntedank-Fest/ Tag der Regionen im Goldenen Adler, Mürsbach
13. Aktionsstand am Apfelmarkt in Bischberg
27. Besichtigung des neuen Lehrbienenstandort für 2014 am Cherbonhof (BA-Gaustadt)

November
07. Übergabe von Objekten und Infos zur Ausstellung des Historischen Museums „Licht und Lebkuchen – von Wachsstöcken und Lebzeltern“
07. Besichtigung des Standorts in Wildensorg bei den Jungbauers als Alternative zum alten Standort bei den Lips (geplanter Umzug im Winter 2013/14)
15. Bekanntgabe der vier Gewinnerklassen (Wunderburgschule und Gangolf-Grundschule) zur Ausschreibung kostenloser Bienenführungen, finanziert über die Stadtwerke Bamberg (STWB)
16. Interview der Schulbiene bei „Radio Bamberg“ zur neuen Rundfunkreihe „Heike trifft …“ (wurde ausgestrahlt am 1.12.)
18. Schlüsselübergabe in Mühlendorf mit den Jungbauers
29. Eröffnungsfeier der Ausstellung s. a. 07.

Dezember
05. VHS-Dozentenvertrag unterschrieben – ab dem Frühjahr gibt’s Kurse mit uns
07. BAmbrosiusfeier im Obstmarkt 10 – dem Heiligen der Imker, Bienen und des Lernens, Ambrosius von Mailand, zu Ehren
11. Salweiden-Pflanzaktion am Hollergraben mit Überreichung einer Dankesurkunde an den stellvertretenden Gartenamtsleiter, Michael Gerencser
15.-16. Stand am Weihnachtsmarkt des Don Bosco-Jugendwerks im St. Josefsheim (Jakobsberg) – hier vor einem Jahr wurde die Idee der „Bamberger Schulbiene“ geboren!

Ein Gedanke zu „Transparenzbericht 2013

  1. Pingback: Transparenzbericht 2013 | bienen-leben-in-bambe...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.