Lage „Buger Wiesen“

Bamberger Lagenhonig „Buger Wiesen“

Ernten 15.06., 11.07. und 04.08.2021: Ab sofort erhältlich!
[Bericht Ernte | Verarbeitung]

Beutenstandort und 3-km-Sammelbereich: Wasserschutzgebiet

Bamberg-Bug, Natura 2000-Schutzgebiet (Flora-Fauna-Habitat, FFH) „Regnitz Stocksee und Sandgebiete von Neuses bis Hallstadt“, „Bruderwald mit Naturwaldreservat Wolfsruhe“, Landschaftsschutzgebiet Hauptsmoorwald. Standort mit Genehmigung des Wasserwirtschaftsamts Kronach.

 

Flora: Grasfluren mit Wildkrautarten, z. B. Rainfarn, Echte Kamille, Klatschmohn, Kornblume, Klappertopf, Sandgrasnelke, … Bäume und Gehölze, z. B. Erlen, Weiden, Kiefern, Buchen, Kornelkirsche, Heckenrose, Schlehen, … Weiden und Ackerpflanzen, hin und wieder Raps, Waldhonigtau aus dem Hauptsmoor- und Bruderwald

Haupternährung: Wildblüten. (Siehe hierzu den Bericht zur umsichtigen Pflege der Dämme des RMD-Kanals). Im Einzugsbereich landwirtschaftliche Nutzflächen mit Mais und Getreide. Leichte Verbesserung der Trachtsituation in 2019 durch Anlage von 5.500 m² Blühwiese am Bughof durch Martin Bloeß. In 2020 entdeckten wir ein paar Felder mit Blühmischungen (z. B. Phazelia und Buchweizen), offenbar aus dem GULAP-Programm.

Farbe, Konsistenz und Geschmack 2021:

  • Volk 1 (Patenvolk von Felicitas Sauer)
    • Frühjahrsernte: beige-gelb, sehr flüsssig, blumige Süße, mild, im Abgang leichte Schärfe, Wassergehalt 18,5%. (Ausnahmsweise Entnahme im Frühjahr, da wir sonst zur Lavendel- und Honigmesse zu wenig Honig gehabt hätten.)
    • Sommerernte: orangebraun, mittlere Süße, keine Säure, grüner Apfel, frisches Holz, Lebkuchennote, leichte Schärfe im Abgang. 1/3 gemischt mit Bughof Volk 2+3+6, Wassergehalt 20%. (Eine Schichttrennung von Wasser zu Honig im Glas ist nach längerer Vorratshaltung zu erwarten, daher bitte vor Entnahme umrühren.)
  • Volk 2 (Patenvolk von Ina Kudlich): goldgelb mit Grünstich, leicht fließend, mittlere Süße, vanillig, beerig, leicht herb-holzig, balsamisch, leicht scharfer Abgang, Wassergehalt 19,3%
  • Volk 3 (Patenvolk von Elisabeth Burger): orangebraun, sehr flüssig, mittlere Süße, wenig Säure, balsamisch, vanillig, kräftige Note nach reifer Williams-Christ-Birne, malzig, kräftiger und scharfer Abgang, Wassergehalt 20%. (Bei Ernte leichter Regen. Eine Schichttrennung von Wasser zu Honig im Glas ist nach längerer Vorratshaltung zu erwarten, daher bitte vor Entnahme umrühren.)
  • Volk 4: rötlich-braun, sehr flüssig, samtig, fein mild, fruchtig-aromatisch, johannisbeerig, dattelig, Note nach karamelisiertem Zucker, leicht scharfer Abgang, Wassergehalt 18,9%
  • Volk Bughof 1+4 (Pflegevölker Hannelore †): hellorange, leicht fließend, butterzarter Schmelz, samtig, mittlere Säure, fruchtig, kräftig-würzig, malzig, pfeffriger Abgang bei trockenem Mundgefühl, Wassergehalt 17,7%
  • Volk Bughof 2+3+6 (Pflegevölker Hannelore †): goldgelb mit Grünstich, samtig, mittlere Süße, mittlere Säure, würzig, malzig, Johannibeer- und Holznote, Spurz von Harz, langanhalltender herb-aromatischer Abgang

Logo Regionalsiegel "Region Bamberg – weil's ich überzeugt!"Besonders erwähnenswert: Seltene Sandachsen-Flora unter Beimischung typischer Auenvegetation.

Patenvölker von Felicitas Prenzel, Ina Kudlich und Elisabeth Burger.

Sie erhalten ein heimisches Produkt unter dem Regionalsiegel „Region Bamberg – weil’s mich überzeugt!“

Weitere Standorte des „Bamberger Lagenhonigs“

  1. Lage „Buger Wiesen” (diese Seite)
  2. Lage „Inselstadt / Villa Dessauer”
  3. Lage „Inselstadt / Weide”
  4. Lage „Inselstadt / Schiffbauplatz”
  5. Lage „Erba-Insel / Fünferlessteg”
  6. Lage „Erba-Insel / Bienenweg“
  7. Lage „Berggebiet / Sternwarte”
  8. Lage „Welterbe-Garten“

Ein Gedanke zu „Lage „Buger Wiesen“

  1. Pingback: Traditioneller Honigmarkt in Bamberg – wir sind dabei! | bienen-leben-in-bamberg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.