Spezialporträt Yasmin Birk

[Hinweis: Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung beim Leser haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde!]

Yasmin Birk, eine Unterstützerin der Crowdfunding-Aktion “Bamberger Schulbiene”, erhält als “Dankeschön” für ihre Spende dieses Spezialporträt. Vielen Dank für das Interview!

 Wie kam die Bamberger Schulbiene zur Spende von Yasmin Birk?

Yasmin Birk

“Bamberger Schulbienen”-Unterstützerin Yasmin Birk von „Stilfinesse“ und „Heiraten-in-Bamberg“ © privat

„Ich finde es wichtig, sinnvolle Projekte zu unterstützen“, betont die seit 1989 in Hallstadt lebende Geschäftsfrau Yasmin Birk. „Ich habe über das weltweite Bienensterben gelesen und mich daher für eine Spende an die Bamberger Schulbiene entschieden, als ich von der Aktion via Facebook erfuhr“, setzt die Kniggetrainerin und Hochzeitsplanerin hinzu.

„Bei der Schulbiene sehe ich wenigstens genau, wo das Geld hinkommt“, bekräftigt die in München geborene medizinisch-technische Assistentin mit „Migrationshintergrund“, die zeitweise auch in Südbaden zuhause war. Frau Birks Entscheidung, grundsätzlich nicht an große Hilfsorganisationen zu spenden, führt die Tochter eines Iraners auf die Hilfsangebote bei Erdbeben und Bombardements im Heimatland ihres Vaters zurück. Sie wolle ihr Geld nicht an zuweilen aufgeblähte Organisations-Wasserköpfe verlieren, wo es doch viel notwendiger für die eigentliche Sache sei.

Zudem liegt der zweifachen Mutter, deren Töchter erst kürzlich ausgezogen sind, das Thema Bildung am Herzen. Und wie selten hört man doch diesen Satz, den die Hallstadter SPD-Ortsvorsitzende Yasmin Birk wie nebenbei äußert: „Ich engagiere mich auch für Themen und Menschen, wo ich nichts davon habe. Einfach, weil ich’s gut finde, was sie tun.“

Von Bienen wissen wir, dass sie überaus fleißig sind. Welche Eigenschaften sind es, die Yasmin Birk als Geschäftsführerin  und für ihr Ehrenamt braucht?

Kennzeichnend für das Engagement der seit vier Jahren selbständigen Geschäftsführerin von „Stilfinesse“ und „HIB, Heiraten in Bamberg“ ist die Grundbotschaft: „Immer Chancen sehen, denn man ist nie zu alt, um etwas zu tun und zu erreichen“. Yasmin Birk, die sich selbst als „neugierig und zum richtigen Zeitpunkt diszipliniert“ beschreibt, liebt es, etwas zu tun zu haben und mit Menschen zu arbeiten.

Nicht nur die Hallstadter dürften von ihrer Kommunikationsleistung profitieren, agiert die Netzwerkerin doch regional wie überregional. Letzteres vor allem im Bezug auf ihre kreativ-charmante Begleitung von Heiratswilligen, die sich das schöne Bamberg als Ort für ihr kirchliches wie auch nicht-konfessionelles Versprechen erwählen. Wie ist Yasmin Birk auf diese ungewöhnliche Idee gekommen? „Durch einen Artikel im Fränkischen Tag habe ich erfahren, dass immer mehr Paare von auswärts ins romantische Bamberg zum Heiraten kommen“. Als Ergänzung ihres Angebots organisiert sie außerdem Hochzeitsmessen.

Ihre Reisen „mit offenen Augen“ durch die Republik kommentiert Bürgermeister Markus Zirkel schon mal augenzwinkernd mit den Worten: „Was hast du denn an Ideen mitgebracht … jetzt gibt’s wohl wieder Arbeit!“ Die gibt es denn auch für die Hochzeitsredner und –fotografen, die Frau Birk gerne vermittelt. (Vermutlich nicht, ohne ihnen vorher Stil und Finesse beigebracht zu haben, mutmaßt die Bamberger Schulbiene.)

Welche Erfahrungen hat Yasmin Birk mit den Themen Honig, Bienen und Imkerei bisher gemacht?

 „Bienen stechen!“, so Yasmin Birk lakonisch, und fügt ehrlich hinzu: „Meinen Honig kaufe ich beim Discounter, da gibt es ihn schön flüssig“. Den Tipp der Schulbiene, regional frisch geernteten Blütenhonig zum Flüssighalten einfach einzufrieren, nahm die Genießerin eher herberer Honige, wie wir sie beispielsweise in Wildensorg ernten, gerne auf. Der Nektar medizinische Wiesenkräuter wie Salbei und Thymian sorgt gleichfalls für einen leicht bitteren Geschmack, der die Grundsüße bereichert.

Was wünscht sich Yasmin Birk vom und für das Projekt „Bamberger Schulbiene“?

„Wohlgesonnene Unterstützer und die Kraft, alle Vorhaben durchzuführen“, gibt Yasmin Birk der Bamberger Schulbiene mit. So soll es sein!

Kontaktdaten:
Unternehmen: Stilfinesse und HIB, Heiraten in Bamberg
Ehrenamt / -ämter: Vorsitzende SPD-Hallstadt, Stadträtin in Hallstadt, Beisitzerin im neu gegründeten HallSTADTmarketing
Facebook: Yasmin Birk
Xing: www.xing.com/profile/Yasmin_Birk
E-Mail: yasminbirk [at] stilfinesse [dot] de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.