Lorscher Bienensegen in Mürsbach

Für das Kulturvergnügen „An einem Mürsbacher Sommerabend“ am 15. Juni 2013 innerhalb der „Mürsbacher Kulturreihe“ im Gasthof Goldener Adler suchten Rolf Böhm und ich nach besonders schönen und heiteren Gedichten und Geschichten rund um die Biene, um Honig und die Imkerei. Eines der wundervollsten Texte entdeckten wir im Lorscher Bienensegen.

Der Segen stammt aus dem frühen 9. Jahrhundert, also aus dem Althochdeutschen, und zählt zu den ältesten gereimten Dichtungen in deutscher Sprache. Wie der Name bereits sagt, stammt er aus dem Kloster Lorsch (ein Weltkulturerbe in Hessen). Er wurde auf den Rand einer Buchseite aus der apokryphen Visio St. Pauli geschreiben, die heute in der Vatikanbibliothek aufbewahrt wird.

Ich habe mir den Text heute an der Uni Bamberg von Dr. Angelika Grafetstätter, promoviert in älterer deutscher Literaturwissenschaft, vorlesen lassen. Sie hat mich zudem literarisch auf die richtige Spur gebracht und mir „Die Weisheit der Natur“ geschenkt – vielen, vielen Dank!

Nun hoffe ich, dass ich als „Apollonia Mellifera“ bis zu unserem lauschigen Sommerabend die Feinheiten des althochdeutschen Segens – eigentlich mehr eine Beschwörung – behalten werde. Hier das Original*, die Übersetzung erleben / erhören Sie in Mürsbach.

Kirst, imbi ist huze! nu fliuc du, uihu mina, hera

fridu frono in godes munt, heim zi comonne gisunt.

sizi, sizi, bina: inbot dir sancte Maria.

hurolob nihabe du: zi holce nifluc du,

noh du mir nindrinnes, noh du mir nintuuinnest.

sizi uilu stillo, uuirki godes uuillon.

* Die kleineren Althochdeutschen Sprachdenkmäler. Hrsg. von Elias von Steinmeyer. Berlin, Weidmannsche Buchhandlung 1916, S. 396

Hier noch einmal die Kerndaten zur Einladung nach Mürsbach:

“An einem Mürsbacher Sommerabend”

Anlass? Die Mürsbacher Kulturreihe 2013
Wo? Unterm Nussbaum im Historischen Gasthof Goldener Adler, Am Marktplatz 12, 96179 MÜRSBACH / Markt Rattelsdorf (24 km nördlich von Bamberg)
Wann? Sa., 15. Juni 2013 | 20 Uhr
Was? Musik, Schauspiel, Rezitationen und Honig-Verkostung; mit Rolf Böhm und Apollonia Mellifera
Kosten? Eintritt 10,- Euro, Vorverkauf 8,- Euro. Kostenlos für unsere Bienenpat(inn)en!
Weitere Infos? Es summt und brummt am alten Feiler Brauhaus, aus seinem Brunnen scheint Milch und Honig zu fl ießen, und wer ist der tief verschleierte Mann da unterm Nussbaume? Wo sich der grüne Heinrich und der kleinste aller Götter, Amor mit dem Pfeile, ein Stelldichein geben, wo die alten Dichtergrößen Goethe und Lessing auf die reimenden Jungspunde Busch und Guggenmos treffen,
da helfen der Musiker und Schauspieler Rolf Böhm und die Rezitatorin Apollonia Mellifera von Bienen-leben-in-Bamberg.de mit Heiterkeit und süßen Einlagen, dass aus dem nachdenklich-romantischen Abend eine köstlich schmeckende, laue Sommernacht wird.
Programm “Die Mürsbacher Kulturreihe” 2013 | Weblog-Beitrag
Kosten? € 10,-, VVK € 8,- (Goldener Adler, Mürsbach); Für unsere Bienenpatinnen und -paten kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.