BAmbrosiustag 2015 am Bienenweg 1

Bienen-InfoWabe BambergNeues Haus, neue Straße, neue Gäste – nein, es ist nicht der Maien, der alles neu macht. Vielmehr ist es mitten im Winter, frühlingshafte Temperaturen hin oder her. Genauer gesagt, es ist der 7.12. und somit der Gedenktag zur Bischofsweihe des Heiligen Ambrosius. Den wir als „BAmbrosiustag“ seit 2012 alljährlich in Bamberg mit lieben Gästen begehen. Diesmal eben im neuen „Zuhause“, der Bienen-InfoWabe. Von der Enthüllung des Bienenwegs am selbigen Tag berichtete ich bereits.

Unsere Gäste – feiern, helfen und (sich ein)bringen

Gäste am BAmbrosiustag 2015Gäste am BAmbrosiustag 2015Eingeladen waren natürlich unsere Bienenpatinnen und -paten. Ein bisschen „Extrafeiern“ als Anerkennung ihrer Zugehörigkeit gehört zu unserem „Konzept“ dazu. Mit dabei waren Hartmut Held, der uns den Bienenweg enthüllte und beim Lebkuchenschneiden half, Gabi Loskarn, die uns ihren Feuerkorb lieh und Quarkstollen aus dem Hause Lecker-Bäcker Loskarn kredenzte, Wiebke Burkhart, die uns Versorgungs-Fahrdienste leistete und ihre Freundin Sigrid mitbrachte, die Familie unseres neuen Bienenpatens Bernd Pillipp, die uns mit ihrem Spaß beim Wabenstechen und Fackelentzünden erfreuten, …

Gäste am BAmbrosiustag 2015… und ebeso waren bewährte und neue Bienenfreundinnen und -freunde zugange: Christian Kuhn, der seine ebenfalls imkererfahrenen Eltern aus Greifswald mitbrachte und wie immer fundiertes „Bienenwissen“ zum Besten gab (wir werden ihn im nächsten Jahr als Referent erleben dürfen), unsere Erba-Nachbarn, Bernhard und Gabriele Kellermann, die uns eifrig fotografierten und somit dem Tag zur Unvergesslichkeit verholfen hat, dem schlechten Aufnahmelicht zum Trotz, und Sigrid Köstner, Freundin von Wiebke, die uns mit einem schönen Bienengedicht zur Bienen-InfoWabe hoch erfreute – siehe Foto.

Der Abend

Reinhold liest Sigrid Kösters Bienengedicht vorBienengedicht von © Sigrid-Köstner, BambergDieses Gedicht nun las uns Reinhold im Kerzenschein vor und trug so literarisch zur heimeligen Stiummung bei, die sich bei heißer Milch mit Honig und Glühwein rasch einfand – DANKE an unsere lieben Sponsorinnen Catharina Beyer und Silvia Müller vom VOM FASS!

Kleine Gäste beim WabenausstechenMathilda und Moritz lockte das Wabenausstechen, und flugs waren ein paar schöne Geschenkanhänger gebastelt. Am Feuerkorb sitzend genossen wir unsere adventliche Auszeit, die in Anbetracht der vor uns stehenden Aktivitäten (Inselrundschau-Austragen, Don-Bosco-Weihnachtsmarkt-Stand (wir werden berichten), bzw. der Reisevorbereitungen einiger unserer Gäste ruhig hätte länger andauern dürfen.

Gäste am BAmbrosiustag 2015 am FeuerkorbWir waren uns einig: das muss wiederholt werden! Vielleicht zu Silvester oder an Heilig-Drei-König? Wer uns „anfeuernd“ am Bienenweg 1 antrifft, darf sich gerne dazu gesellen. Auch ohne eine extra Einladung. Doch vielleicht mit Feuerholz, warmen Schuhen und einer Decke … und sollte wer das Imkerlied anstimmen wollen, dann bitte gerne! 😉

Unser Dank

Kleiner Adventsalter für den Heiligen AmbrosiusZuletzt: vielen DANK für eure Zuwendungen in jeglicher Form, liebe Gäste. Wir bewegen uns Stück um Stück auf ein regendichtes Klassenzimmer zu, doch das war natürlich nicht Hauptgedanke des BAmbrosiustags. Vielmehr ist es die Dankbarkeit, die wir das ganze Jahr über im Herzen tragen und der wir an einem Tag im Jahr ganz besonders Ausdruck verleihen möchten. DANKE, Bienen. DANKE, Freunde. DANKE, Heiliger Ambrosius und allen anderen himmlischen und erdgebundenen Fürsprecher der Geschöpfe dieser Welt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.