Neue Kurse fürs Imkern auf Probe 2018 (Bamberg / Burgebrach)

Wegzeichen zum IBZV-Lehrbienenstand Burgebrach„Imkern auf Probe“ nennt sich der Kurs, der vom Land Bayern finanziell unterstützt wird. Alle, die daran unter bestimmten Auflagen teilnehmen, erhalten kostenlos (und auch ohne Mitglied zu sein) ein eigenes Bienenvolk zur Pflege.

Vergangenes Jahr fiel das Probeimkern beim Imker und Bienenzuchtverein Bamberg Stadt und Land e. V (IBZV) aus Kapazitätsgründen aus. Doch heuer startet er wieder, und zwar zunächst mit zwei Teilen in Burgebrach. Hier die genauen Termine:

  • Sa., 24.03.2018, Anfängerlehrgang Teil 1 – Theorie
    16.00 – ca. 18.30 Uhr, Restaurant LudwigX, Steigerwaldstraße 9, 96138 Burgebrach
    Referent: Dr. Reimund Schuberth, Bienenfachwart, Marktrodach
  • Sa., 31.03.2018, Anfängerlehrgang Teil 2 – Praxis
    15.00 – ca. 17.30 Uhr, Lehrbienenstand Burgebrach
    Referent: Robert Engert, 1. Vorsitender IBZV e. V.
  • Kosten? Keine
  • Anmeldung? Bitte telefonisch bei Robert Engert unter Tel. 09546–6816 anmelden

Imker Nikolaus Hofmann zeigt, wie's gehtDiese muss der Neu- bzw. Probeimker auf alle Fälle besuchen, und im weiteren Verlauf 10 Sonntagvormittage Unterricht am Lehrbienenstand. Beginn dort ist 9.30 Uhr, und zum Sonntagsbraten seid ihr wieder rechtzeitig fertig. Bienenvölker am neuen IBZV-Lehrbienenstand BurgebrachTermine siehe auf den Vereinsseiten.

Unterrichtet werdet ihr dort abwechselnd von Robert Engert und Nikolaus Hofmann (Foto), Vorsitzende des IBZV.

Nach diesem ersten Jahr dürft ihr euch „Jungimker“ nennen, egal, wie alt ihr tatsächlich seid. Nach Möglichkeit versuchen die alten Hasen, euch im ersten Jahr bei eurem eigenen Volk zu unterstützen. Je nach Kursandrang würde ich mich aber nicht unbedingt darauf verlassen, dass jederzeit jemand kommen kann, um euch über die Schulter zu schauen.

Bienen-InfoWabe mit Bienengarten und BänkenDaher ist es gut, weitere Ansprechpartner zu haben. Zum Beispiel in der Bienen-InfoWabe, die ihr jeden zweiten Sonntagnachmittag ab Ostern bis Mitte September von 14-17 Uhr aufsuchen könnt. Dort könnt ihr euch auch aus der Imker-Bibliothek bedienen und einen Blick in die neuesten Hefte der Zeitschrift „Biene und Natur“ werfen. Seid ihr Bienenpate/-patin oder ein Vereinsmitglied im IBZV, könnt ihr die Medien kostenlos ausleihen.

Viel Spaß bei eurem neuen Hobby – Ihr werdet es nicht bereuen. Denn ihr werdet eure Welt völlig neu erfahren – mit den Augen einer Biene seht ihr hundertfach genauer hin!

Anfängerlehrgang und Imkern auf Probe im Raum Bamberg

Auch für Nichtmitglieder offen und kostenlos ist der Anfängerlehrgang des Imker und Bienenzuchtverein Bamberg Stadt und Land e. V., der seinen Lehrbienenstand in Burgebrach hat. Dorthin dürfen alle kommen, die sich für die Imkerei interessieren. Bevor es mit dem ersten von zehn praktischen Unterrichtsterminen, die überwiegend am Sonntag Vormittag stattfinden, losgeht, erhalten die „Imker auf Probe“ am 14.03.2015 in Stegaurach, OT Waizendorf im Gasthaus Giehl einen Einführungsvortrag (Anfängerlehrgang), gehalten von Bienenfachwart Dr. Reimund Schuberth aus Markt Rodach-Mainleus. Der Kurs wird vom Land Bayern bezuschusst und beinhaltet neben dem Lehrgang ein eigenes Bienenvolk!

Jungimkern auf Probe

Vortrag zur bio-nahen ImkereiMit den grundlegenden Kenntnissen zu Bienen und Imkern ausgestattet findet sodann der erste praktische Kurs am So., den 29.03.2015 am (2014 neu eingeweihten) Lehrbienenstand Burgebrach statt. Hier geht es um das „Auswintern der Völker“. Weitere Termine, jeweils 9.30 – 12.00 Uhr (außer am 21.11.: 15 – 17.30 Uhr)

So., 19.04. Brutraum erweitern | So., 03.05. Aufsetzen Honigraum | So., 17.05. Ablegerbildung, Varroamittelbestellung | So., 21.06. Vom Ableger zum starken Volk | So., 12.07. Abschleudern und Einfüttern | So., 19.07. Varroabehandlung, Vorbestellung Oxalsäure | So., 06.09. Überprüfen Futtervorrat und Milbenbefall | Sa., 21.11. Bienen im Winter; mit Ausgabe Oxalsäure

Bienenvölker am neuen IBZV-Lehrbienenstand BurgebrachGegen Ende des Imkern auf Probe, also im Herbst, erhalten die angehenden „Jungimker“ vom Verein ein eigenes Bienenvolk. Nun beweist es sich, ob sie gut zugehört hatten und mit ihren Mädels klar kommen werden. Doch keine Angst! Natürlich stehen die „Altimker“ ihnen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite, wer sich noch nicht sicher fühlt. Dafür jedoch wäre es vorteilhaft, Mitglied im Verein zu werden.

Imker Nikolaus Hofmann zeigt, wie's gehtDoch auch, wer nicht die Dienste und Möglichkeiten des IBZV Bamberg nutzen möchte, erhält mit seiner Teilnahmebescheinigung einen weiteren Vorteil. Der Nachweis ist nämlich Voraussetzung, um an einen anerkannten Honigkurs teilzunehmen. Dieser wiederum ist Bedingung, um den eigenen Honig nach dem zertifizierten Qualitätsstandard des Deutschen Imkerbundes, DIB, in speziell dafür vorgesehenen Gläsern abfüllen und verkaufen zu dürfen.

Stammtisch des IBZV Bamberg

Wer weder ein Volk noch eine Teilnahmebescheinigung möchte, sondern einfach nur wissen will, wie das Imkern geht, ist ebenalls zum Anfängerlehrgang wie auch beim „Imkern auf Probe“ herzlich willkommen. Und alle diejenigen, die bereits Imker sind oder früher einmal waren und sich über die aktuellen Entwicklungen austauschen möchten, dürfen sich zum Imkerstammtisch im Gasthaus Mohl in Unterhaid, Hauptstraße 8, jeden ersten Donnerstag im Monat ab ca. 18.30 Uhr einfinden.

Reinhold und ich sind ebenfalls dort hin und wieder anzutreffen. Und falls nicht dort, dann an irgendeinem der vielen weiteren interessanten Termine hier und / oder hier.