Bamberger Lagenhonig

!!! Aktuell bewerben wir uns für den Publikumspreis des DEP –
bitte unterstützen Sie das Online-Voting durch IHRE Stimme !!!

Wo, wie und wann erhält man „Bamberger Lagenhonig“?

  • Bamberger Lagenhonig, Lage "Erba-Insel / Fünferlessteg"Je nach Standorternte ab Mitte Juli / Anfang August können Sie den Bamberger Lagenhonig in der Füllmenge 250g (€ 4,70) und 500g (€ 7,20) erwerben.
  • Kommen Sie dazu in die Bamberger Bienen-InfoWabe zu den Betriebszeiten (Ostern bis Mitte Sept. jeden 2. Sonntag, s. a. BIWa-Jahresprogramm (PDF) oder in den Obstmarkt 10 (hier nur nach Vereinbarung).
  • Kontakt und Vorbestellung: Reinhold Burger und Ilona Munique | Obstmarkt 10 | 96047 Bamberg | Tel. 0951-30 945 39 | Fax 0951-296 089 40 | E-Mail: hallo [at] bamberger-lagenhonig [dot] de
  • Bitte haben Sie Verständnis, dass wir als Hobbyimker aus Kapazitätsgründen leider keine Bestell- und Versandmöglichkeit per Online-Shop anbieten können. Danke!

Was bedeutet „Bamberger Lagenhonig“?

Logo Regionalsiegel "Region Bamberg – weil's ich überzeugt!"„Bamberger Lagenhonig“ ist unsere Bezeichnung für alle Honige, die derzeit an 6 Standorten innerhalb des Stadtgebietes und im Rahmen unserer Imker-Philosophie geerntet, verarbeitet und unter dem Regionalsiegel „Region Bamberg – weil’s mich überzeugt!“ an Abholkunden vertrieben werden.

Auf diesen Seiten sind sie detailliert beschrieben:

Lage 1: Bamberger Lagenhonig: „Wildensorg / Rinnersteig“

Lage 2: Bamberger Lagenhonig: „Buger Wiesen“
Lage Buger Wiesen

Lage 3: Bamberger Lagenhonig: „Gärtnerstadt / Heiliggrab“
Lage Gärtnerstadt / Heilggrab (Gärtnerei Dechant)

Lage 4: Bamberger Lagenhonig: „Inselstadt / Villa Dessauer“ Lage Villa Dessauer

Lage 5: Bamberger Lagenhonig: „Inselstadt / Weide“
Bamberger Lagenhonig, "Lage Inselstadt / Weide"

Lage 6: Bamberger Lagenhonig: „Inselstadt / Schiffbauplatz“

Lage 7: Bamberger Lagenhonig: „Erba-Insel / Fünferlessteg“

Lage 8: Bamberger Lagenhonig: „Berggebiet / Hohes Kreuz“

Lage 9: Bamberger Lagenhonig: „Berggebiet / Sternwarte“

Was ist das Besondere am „Bamberger Lagenhonig“?

Kurz gesagt: die begünstigte Bamberger Lage.

Von kalten Winden geschützt durch Steigerwald, Haßberge, Thüringer Wald und die Fränkische Schweiz, wohl temperiert durch die zwei Flüsse Regnitz und Main, zudem eingebettet in einer leichten Kessellage im Norden des fränkischen Beckens, ist Bamberg von jeher klimatisch begünstigt und wusste dies zu nutzen. Nicht zuletzt wurde Bamberg UNESCO-Weltkulturerbestadt, weil sie eine jahrhundertelange und noch heute am Städtebild ablesbare Gärtner- und Häcker- (also Wein-)stadt war und ist. Diese vorteilhafte Lage ist der Ursprung eines ganz besonderen, regional authentischen Honigs, des „Bamberger Lagenhonigs“, hergestellt und vertrieben unter dem Label „Bienen-leben-in-Bamberg.de“.

Das Besondere am Besonderen ist, dass wir uns mitsamt unserer Bienen ausschließlich diesem Geschenk des Himmels anvertrauen. Wir verfolgen daher nicht die allgemein geschätzte Sortenreinheit, die da heißen möge: „Lindenblütenhonig“, „Waldhonig“, „Akazienhonig“, „Dies-und-das-Honig“ …

Stattdessen nehmen unsere Bienen genau den Nektar und die Pollen und den Honigtau an, den sie an ihren dauerhaften Standorten finden – und für gut befinden. Und wir bereichern Ihren und unseren Speisezettel mit genau diesem Honig, den sie uns so fleißig eingetragen haben. Also keine Jagd nach bestimmten Blühern durch stressige Trachtfahrten. Stattdessen dankbares Entgegennehmen von dem, was es Leckeres innerhalb und um Bambergs Grenzen herum zu finden gibt. Und das ist jede Menge!

„Honigsommelier“ Reinhold Burger von Bienen-leben-in-Bamberg.de liebt Überraschungen

Wie sinnvoll es ist, nicht nur nach Sorten, sondern viel mehr nach Lagen zu unterscheiden, zeigt ein Artikel von Johannes Haller: „Der kleine Bruder des Weins“ (PDF) sehr schön auf.

Kurz gefasst:
Es geht nicht darum, Honig in ein gewisses Geschmacksschema zu pressen, sondern sich auf sensorische Überraschungen einzulassen.

Wie beim Wein, so schmeckt auch der Honig nach der Landschaft, in dem er entstanden ist. Wenn Sie also Bamberg nicht nur sehen, sondern auch schmecken wollen, und wenn es ausnahmsweise einmal nicht Bier sein soll, dann fragen Sie nach unseren „Bamberger Lagenhonigen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.