Impressum

BLIB-Team 2015„Bienen-leben-in-Bamberg.de“eine Privatinitiative zum Bienenerhalt am Schnittpunkt von Main und Regnitz

Postadresse:
Reinhold Burger & Ilona Munique
Initiative Bienen-leben-in-Bamberg.de
Obstmarkt 10
96047 Bamberg
Tel. 0951-3094539
hallo [at] bienen-leben-in-bamberg [dot] de

Adresse der Bienen-InfoWabe: Bienenweg 1, 96047 Bamberg

Umsatzsteueridentifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE204874200

Reinhold BurgerDipl.-Geograph, Imker in Bamberg
Ilona MuniqueDiplom. Erwachsenenbildnerin mit bibliothekarischen Wurzeln, Dtp-Fachfrau, Imkerin in Bamberg

Ziele unserer Privatinitiative

„Die Liebe zur Biene wecken. Denn was man kennt, schützt man.“ und
„Wir brauchen Jungimker. Jetzt!“

Version 2Nur gemeinsam mit der Bevölkerung lässt sich langfristig das Bienen(er)leben erhalten und auf ein gesundes und umweltnützliches Niveau weiter entwickeln.

Wir sehen uns dabei als Anlauf-, Informations- und Verknüpfungsstelle für alle, die sich für Bienen, Honig, Imkerei und Trachtpflanzen interessieren und dem Bienensterben etwas entgegensetzen wollen.

Unsere zentralen Leistungen rund um die Themen „Bienen-Honig-Imkerei“ sind:

  1. Information und Wissen – Die niederschwellige Teilhabe aller Menschen an Information und Wissen rund um die Imkerei, gefördert durch vielfältige Bildungsangebote und Aktivitäten für alle Altersstufen im Regionalschwerpunkt Bamberg
  2. Die „Bamberger Schulbiene“mit Unterricht im Klassenzimmer und / oder an unseren Lehrbienenständen, nach dem Motto: „Die Liebe zur Biene wecken. Denn was man liebt, schützt man!“
  3. Bienenpatenschaften – durch die persönlich intensiven Bienenpatenschaften  entsteht eine Win-win-Situation der besonderen Art zwischen allen Beteiligten, einschließlich unserer Bienenvölker.
  4. Die „Bienen-InfoWabe“ –  entsteht aktuell als „grünes Klassenzimmer“ im südlichen Erba-Park. Errichtet mit Hilfe von Spenden unter Trägerschaft eines gemeinnützigen Vereins wird sie als Informations- und Bildungszentrum mit einem Jahresprogramm für Jung und Alt auch an Sonntagen zur Verfügung stehen. Es darf geforscht, gelesen, gespielt, gebastelt und natürlich ALLES gefragt werden …  kostenlos und ohne Mitgliedschaft!
  5. Lobbyarbeit – für eines der kleinsten und wichtigsten Nutztiere der Welt, ohne deren Bestäubungsleistung Mensch und Natur ein ganz, ganz großes Problem hat: fehlendes Obst, Gemüse und Beeren. Konstruktives Miteinander und Zuarbeit zu Behörden und Entscheidungsträgern swoei zu Politiker(inne)n, beispielsweise durch Wahlprüfsteine und persönliche Kontakte.
  6. Öffentlichkeitsarbeit Wir informieren und machen aufmerksam auf unser Anliegen durch regelmäßige Pressearbeit und eine umfassende Öffentlichkeitsarbeit über alle medialen Kanäle
  7. Unser „Bamberger Lagenhonig“ –  ein regionales Ur-Produkt unter Lizenz des (Agenda-21-)Siegels „Region Bamberg – weil’s mich überzeugt!“ verhilft der Bamberger Kulturlandschaft und ihren Gärtnern durch unmittelbare Bestäubungsleistung unserer Bienen an neun Standorten. Diese können für Unterrichtszwecke und im Rahmen von Führungen besucht werden.
  8. Netzwerken – Wir vernetzen undogmatisch alle Nicht-, Jung- und Altimker, Vereine und Interessensgemeinschaften, Behörden und Institutionen in Bamberg (und ein wenig darüber hinaus) durch informellen Austausch mittels Veranstaltungen, über Projekte und via sozialer Netzwerke (Twitter, Facebook, Weblog). Barrierefreiheit immer mitgedacht.

Spendenkonto des Projekts „Bamberger Schulbiene“

Stichwort “Schulbiene” | Kontoinhaberin: Ilona Munique | Postbank München | IBAN DE30 7001 0080 0830 9678 06
Alles rund um Ihre Spenden siehe auf dieser Seite.

Imker-Steckbrief: Carnica, teilw. mit Buckfast-Einschlag, Liebig-Beute, Zanderrähmchen mit Hoffmanns Seitenteilen, „Bamberger Lagenhonig“ unter dem Regionalsiegel, vorwiegend Blütenhonig | 10 und 15 Völker an 9 angemeldeten Standorten in Bamberg.

Hauptverantwortlich für den Weblog: Ilona Munique
Für die Beiträge unserer Co-Autorin Dr. Elke Puchtler zeichnet sie selbst verantwortlich.

Fotonachweis: Sofern nicht anders angegeben, stammen die Fotos von Bienen-leben-in-Bamberg.de (Ilona Munique, Reinhold Burger). Diese Fotos dürfen unter Nennung bzw. Verlinkung auf http://www.bienen-leben-in-Bamberg.de elektronisch und als Ausruck ohne Einschränkung (CC-Lizenz) verwendet werden. Über eine kleine Spende freuen wir uns natürlich immer.

Was wir wollen – unsere 10 „Passionspunkte“

  1. Wir wollen Bienen als wichtigste Bestäubungsleister unserer Landwirtschaft und unseres Kulturraums erhalten helfen.
  2. Bienen-leben-in-Bamberg.de ist daher unsere partnerschaftliche Privatinitiative, die dem weltweiten Bienensterben zumindest in Bamberg etwas entgegensetzen will.
  3. Wir imkern aus Liebe zur Tradition und für unsere Zukunft.
  4. Wir wollen Menschen aus Bamberg und der Region in Sachen „Bienen-Honig-Imkerei“ zusammenbringen, auch über die herkömmlichen Vereinsstrukturen hinaus. Dazu initiieren wir Veranstaltungen für Groß und Klein.
  5. Wir sehen uns als Anlaufstelle für Jungimker/innen, die sich nicht sofort an einen Verein binden möchten, dennoch Informationen suchen oder einfach jemanden, der ihnen offen und auf gleicher Augenhöhe das Imkern nahe bringt.
  6. Wir berichten dabei von unseren und anderen Erfahrungen, die wir gewissenhaft auswerten, reflektieren und in eine (hoffentlich) verständliche Form bringen, zum Beispiel über diesen Weblog hier.
  7. Wir informieren nach bestem Wissen und Gewissen über Bienen, Honig, Imkerei und den Standort Bamberg. Achtung: Selbst Nachdenken ist erwünscht. Denn: „Zehn Imker, 15 Meinungen.“ Sprich: wir haben die Weisheit nicht für uns gepachtet.
  8. Wir freuen uns über persönliche Kontakte von Menschen, denen Bienen-Honig-Imkerei sowie Bamberg und die Natur ein Anliegen ist – und das sogar, ohne dass diese Menschen selber imkern müssten. Dafür bieten wir Bienenpatenschaften an.
  9. Und weil das Imkern Honig abwirft, verkaufen wir diesen natürlich auch – unter unserem Label „Bamberger Lagenhonig“.
  10. Synergien nutzen, Gemeinsamkeiten leben, Hilfe geben und annehmen – wir bewegen uns in einem spannenden, lebendigen Netzwerk im Rahmen von:
  • Projekten (z. B. Regionalkampagne Bamberg des Agenda 21-Büro, Netzwerk Blühende Landschaft, …)
  • Institutionen (Schulen aller Art, Behörden von Stadt und Land, …)
  • Vereine (z. B. Imker und Bienenzuchtverein Bamberg Stadt und Land e. V., Mellifera e. V., Süddeutsche Honigerzeugergemeinschaft w. V.,  Interkultureller Garten Bamberg e. V., …)
  • Gewerbetreibenden (z. B. Fachmessen, Gastwirtschaften, Gärtnereien, Imkereifachhandel, …)

Was wir NICHT sind

  • Wir sind kein Verein.
  • Wir sind keiner Ausrichtung eindeutig zuordenbar. Wir imkern weder rein konventionell noch rein biologisch, sondern versuchen, dem Stand der Wissenschaft und dem Stand unseres Gewissens Folge zu leisten.
  • Wir sind keine Hardliner oder unverbesserliche Weltverbesserer, sondern völlig normale Menschen, die sich irren und entwickeln dürfen.
  • Wir sind weder vorgeprägt (niemand in unserer Familie hat je geimkert!) noch beratungsresistent, stattdessen unglaublich neugierig auf das pralle Leben.
  • Wir sind keine hauptberuflichen Imker, aber auch keine Just-for-fun-Imker, sondern tun das, was uns interessiert, mit voller Hingabe.
  • Wir sind nicht der Meinung, dass der Staat alles richten soll und kann, sondern die positiven Veränderungen in der Welt von jedem einzelnen Menschen ausgeht.

Was wir sind

  • Wir beschäftigen uns seit 2011 mit der Imkerei. Und haben uns weitaus mehr in diesem Hobby engagiert, als ursprünglich geplant. Das Bienensterben und der nachlässige Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen macht uns Sorgen.
  • Wir sind offen, neugierig und lernbereit für eigene und die Erfahrungen anderer.
  • Wir fühlen uns mitverantwortlich für Mensch, Tier und Umwelt – und für uns selbst.
  • Wir sind begeisterte Wahlbamberger und wollen „unserer“ Stadt etwas zurückgeben. Denn sie hat uns nach vielen wurzellosen Jahren in ihre (Regnitz-)Arme genommen.
  • Wir sind Kellerfans, wandern gerne in der Region, (beob-)achten die Natur und erfreuen uns am Leben – am liebsten ohne Auto.
  • Wir sind schon auch ein bisschen Feinschmecker. Was hier in Oberfranken von Vorteil ist. Honig als urtümliches Naturprodukt haben wir allerdings erst durchs Imkern so richtig schätzen gelernt.
  • Wir sind Honig-Regionalvermarkter mit dem erwünschten Nebeneffekt, effektvoll über das Bienenleben in Bamberg (und der Welt) informieren zu können. Allerdings sollten Sie am besten Bienenpate oder -patin werden, denn unser „Ganzjahrestracht-Honig“ ist bei nur einer Ernte ratz-fatz wieder weg!

Wie Sie uns finden

Ilona Munique und Reinhold Burger, Bienen-leben-in-Bamberg.de. Tel. 0951-3094539; E-Mail: hallo [at] bienen-leben-in-bamberg [dot] de; Web: http://bienen-leben-in-bamberg.de

Auf den Seiten von Ilonas „Broterwerb-Beruf“ sind die Anfahrts- und Parkmöglichkeiten zu finden.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihr Kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *