23. Tür im Adventskalender der Bamberger Schulbiene

23.
Willst du der Schöpfung Krone sein,
verhalt dich lieb und denke fein.
Zeig’ uns Bienen, was du kannst!
Und dich endlich mal ermannst,
gut hinzuhören, hinzusehen,
und für uns Bienen AUFZUSTEHEN!

Teilnehmer/innen der Prüfung zum Facharbeiter Bienenwirtschaft in Warth am 17.11.2017
© LFA NÖ (http://www.lehrlingsstelle.at)

22. Tür im Adventskalender der Bamberger Schulbiene

22.
Das einzig’, was du wissen musst,
dass täglich du das Gute tust!
Du kannst es doch, es macht dich froh,
und all die Bienen sowieso.
Wenn du die Umwelt nimmst sehr wichtig,
dann laufen viel mehr Dinge richtig.

Geöffnete Bienenbeute

Ammenbienen lassen sich gefahrlos streicheln.

21. Tür im Adventskalender der Bamberger Schulbiene

21.
Wir nähern uns dem Fest der Feste,
und laden ein gar liebe Gäste.
Auch Bienen teilen ihre Gaben,
von Mund zu Mund sie sich erlaben.
Vielleicht ist es ja auch ein Küssen?
Ach, Mensch … Du brauchst nicht alles wissen!

BLIB-Team / Foto © Elke Puchtler

20. Tür im Adventskalender der Bamberger Schulbiene

20.
„Sie säen nicht, sie ernten doch“,
so sagt es uns ein Bibelspruch.*
Auf Bienen trifft er halb nur zu,
denn säen, ja, das musst schon DU!
Sie brauchen dich und deine Liebe,
zum Ausgleich für manch‘ dreiste Diebe.

Kinder im direkten Streichelkontakt mit BienenKinder im direkten Streichelkontakt mit Bienen

19. Tür im Adventskalender der Bamberger Schulbiene

19.
Verletzt kann eine Biene sein,
wenn beißt sie eine Milbe klein.
D’rum braucht’s die imkerliche Pflege,
räumt Parasiten aus dem Wege.
Ein Imker liebt sein Volk schon sehr,
Verluste treffen sie gar schwer.

Schulimker Reinhold Burger mit Drohnenwabe

Der Bamberger Schulimker Reinhold Burger beim Beurteilen einer Wabe

18. Tür im Adventskalender der Bamberger Schulbiene

18.
Sehr kurz die Adventszeit heuer ist,
vier Wochen sie sich grad bemisst.
Genauso lange leben Bienen,
zuweilen sind es auch mal sieben.
Die Winterbienen wie grad eben jetzt,
ein halbes Jahr – wenn unverletzt!

Biene an Salweide im Hainpark Bamberg, Hollergraben

17. Tür im Adventskalender der Bamberger Schulbiene

17.
Nicht nur das Bienengift zuweilen,
kann dich von üblen Schmerzen heilen.
Auch Honig ist voll guter Gaben,
sollst regelmäßig dran dich laben,
Das gilt nicht nur für den Advent,
und wenn die dritte Kerze brennt.

Bamberger Lagenhonig, Lage "Erba-Insel / Fünferlessteg"

16. Tür im Adventskalender der Bamberger Schulbiene

16.
Ja, selbst ein Bienenstich ist toll,
mit Eiweiß und Enzymen voll.
Das Bienengift kann heilend sein,
erlösen gar von mancher Pein:
Arthritis, Gicht und Rheuma böse,
Entzündungen und Borreliose.

Biene an Mariendistel (Silybum marianum)

15. Tür im Adventskalender der Bamberger Schulbiene

15.
Sie fragen nicht nach einem Sinn,
sie geben sich dem Leben hin.
Sie fragen nicht: „Wie geht es weiter?
Sie tun ihr Tun, sind dabei heiter.
Doch ist die Biene es mal nicht …
oh je, kann sein, dass sie wohl sticht!

14. Tür im Adventskalender der Bamberger Schulbiene

14.
Was dir die Bienen alles sagen?
Hör zu! – trotz all der eig’nen Plagen!
Sie fragen nicht nach „Wie?“ und „Was?“,
sie kennen weder Geiz noch Hass.
Sie fragen nicht „Warum?“ und „Wo?“,
Sie SIND. Das macht die Welt dir froh!

Wabe mit Bienen